Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Beckenrieder ehren ihren «Griänäwoud Sepp»

Traumwetter, unterhaltsame Sprüche und viel Volk zieren die letzte Älplerchilbi dieses Jahres. Die Beckenrieder freut’s.
Sepp Odermatt
Preisträger Sepp Ambauen in seinem Element. (Bild: Sepp Odermatt (11. November 2018))

Preisträger Sepp Ambauen in seinem Element. (Bild: Sepp Odermatt (11. November 2018))

Es ist kurz vor neun Uhr. Ein Föhnfenster öffnet sich über dem Niederbauen und schenkt der Älplergesellschaft Beckenried einen herrlichen Herbsttag. Angeführt von der Feldmusik Beckenried ziehen die 28 Älplerbeamten mit ihren schmucken Trachtenfrauen in die heimatlich dekorierte Kirche ein. Traditionsgemäss beginnt die Älplerchilbi mit einem besonders schön gestalteten Festgottesdienst. Diesmal überrascht Pfarrer Daniel Guillet alle Kirchgänger. Neben dem Jodelgesang des Alpina Cheerli Wolfenschiessen stehen auch moderne Klänge der Beckenrieder Rockband Dearr Lake auf dem Programm. Grund: Die beiden Hauptmänner sind zwei wichtige Mitglieder der fünfköpfigen Band. Ein Kontrast, der wunderbar in die heutige Zeit passt.

Der Dorfplatz ist schon am Morgen mit vielen Gästen belegt. Sie bestaunen die wilden Butzi, die mit ihren Knallfröschen für Aufsehen sorgen. Umrahmt werden die Aktivitäten mit Melodien der Feldmusik. Am Nachmittag warten nach dem Vorbeimarsch des «Säntä Veh» Hunderte von Besuchern gespannt auf die Dorfklage. Was hat der «Griänäwoud-Sepp» mit seinem Kläger Beat Ryser heuer auf Lager?

Gemütlichkeit bis in die Morgenstunden

Kaum begonnen, wird das Spektakel durch Gemeinderätin Margrit Murer jäh unterbrochen. In Gedichtform überreicht sie dem unermüdlichen Schaffer den Beckenrieder Anerkennungspreis 2018 – eine Ehre, die Sepp Ambauen redlich verdient hat. «Wichtig ist der Rhythmus meiner Sprüche. Ich achte beim Verfassen des Textes auf den Reim und setze viele unbedeutende Wörter ein, damit alles passt», erklärt der urchige Schreiberling gegenüber unserer Zeitung. Auch dieses Jahr lösen seine treffenden Pointen beim Publikum viele Lacher aus. Nach der Preisübergabe trifft man sich im Festzelt am See bei gemütlicher Volksmusik und Tanz mit dem Ländlertrio Echo vom Geissholz, bevor es dann ins alte Schützenhaus geht. Dort wird die unvergessliche Chilbi mit der traditionellen Älplerchlag und dem lüpfigen Älplertanz noch bis in die Morgenstunden gefeiert.

Die wunderbar geschmückte Pfarrkirche in Beckenried. (Bilder: Sepp Odermatt (11. November 2018))
Ein Senten Vieh läuft über den Dorfplatz.
Die Wilden - oder Butzi genannt - unterhalten das zahlreich erschienene Publikum.
Dabei kommt auch schweres Gerät zum Einsatz.
Süssigkeiten für die Kinder.
Der langjährige Dorfchlag-Schreiber erhält von Gemeinderätin Margrit Murer den Anerkennungspreis.
Die jungen Älpler als Fahnenschwinger haben gut geübt.
Ein Kaffee mit Schnaps gehört zur Älplerchilbi.
Wer wird wohl auf dem «Bräntli» auf die Schippe genommen?
9 Bilder

Farbenfrohe Älplerchilbi Beckenried

Spruch-Müsterli von Sepp Ambauen

«Wett nu einisch churz chley retuir schwänkä, zrugg a d’Fuässball-WM dänkä.
Uber eysi Nati gar neyd chlagä, hend sich z’Russland wacker g’schlagä.
Ihri Härkunft mich de ai nid schtehrd, hend d’Hymnä schliesslich wacker g’lehrd.
Vo de Nämä häär zwar nid ouw «schweyzid», so komisch ihri Händ ai chreyzid.
Muäs mich vom Färnseh la belehrä, derf mich vom säbä nid la schtehrä.
Das gheeri neyschtens etz zum Reigä, so tuäd me hitt dr Vogu zeigä.
Äntlich weissis, weisch we froh,
han immer g’meind, der gieng ä soo. (zeigt mit dem Finger auf die Stirn).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.