Beckenrieder entscheiden über neues Feuerwehrreglement

In Beckenried steht die Gemeindeversammlung an. Ein wichtiges Traktandum betrifft die Feuerwehr.

Sepp Odermatt
Drucken
Teilen

Bis zum 1. Januar 2021 müssen die Gemeinden ihr Feuerwehrreglement an die Bestimmungen des kantonalen Gesetzes über den Brandschutz und die Feuerwehr anpassen. Aufgrund dieses gesetzlichen Auftrages und den entsprechenden Entwicklungen ergibt sich der Bedarf einer Totalrevision. Gleichzeitig soll die alte Bezeichnung wegfallen und neu der Begriff «Feuerwehrreglement» verwendet werden. Darin werden vorwiegend gemeindespezifische Bereiche geregelt. Zudem soll es deutlich einfacher zu handhaben sein. In den Anhängen zum Reglement sind die Höhen der Ordnungsbussen und Entschädigungen festgelegt. Der Gemeinderat wird ermächtigt, diese Ansätze periodisch anzupassen.

Mit einer Teilrevision der Nutzungsplanung Beckenried 2018–2020 will der Gemeinderat noch verschiedene Anpassungen und kleinere Korrekturen vornehmen. Dadurch soll in der Gesamtrevision der Nutzungsplanung die massgebliche Umsetzung der neuen Baugesetzgebung bearbeitet werden, schreiben die Behörden in ihrer Botschaft. Nach den beiden Vorprüfungen der Baudirektion Nidwalden sind nun die erforderlichen Anpassungen und Änderungen vorgenommen worden. Während des öffentlichen Auflageverfahrens sind darüber hinaus keine entsprechenden Einwände eingegangen.

Willkommene Mehreinnahmen

Die Erfolgsrechnung 2019 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 225'000 Franken ab. Diese ist mit etwa 6000 Franken leicht tiefer als budgetiert. Gesamthaft sind aber bei den Rechnungspositionen auffallend wenig Abweichungen zum Budget ersichtlich, was auf eine gute Ausgabendisziplin zurückzuführen ist. Von den Mehreinnahmen sollen 200'000 Franken zur Vorfinanzierung des neuen Schulhauses zugewiesen werden.

Im Weiteren befinden die Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung über ein Gesuch zur Einbürgerung einer Staatsangehörigen aus Venezuela. Auch die Jahresrechnung der römisch-katholischen Kirchgemeinde schliesst mit einem positiven Resultat ab. Der Mehrertrag von rund 110'000 Franken liegt um fast 91'000 Franken höher als budgetiert. Zudem finden die Wiederwahlen dreier Kirchenräte, des Kirchenmeiers und der Kirchenratsvizepräsidentin statt.

Die Gemeindeversammlungen Beckenried vom Freitag, 26. Juni, finden dieses Jahr in der Turnhalle Isenringen statt. 19.30 Uhr: Kirchgemeinde; 20 Uhr: Politische Gemeinde.

Mehr zum Thema