Bei den Unterwaldner Jungmusikanten passen Örgeli zu Baseball-Cap

Am 31. Unterwaldner Jungmusikantentreffen spielten 28 Formationen. Die jüngsten Musiker waren gerade mal zehn Jahre alt.

Karl Graf
Drucken
Teilen
Das Echo vom Engelbergertal. (Bild: Karl Graf (Obbürgen, 17. März 2019))

Das Echo vom Engelbergertal. (Bild: Karl Graf (Obbürgen, 17. März 2019))

Am vergangenen Sonntagnachmittag gehörte die Turnhalle Obbürgen voll und ganz den jungen Volksmusiktalenten aus Ob- und Nidwalden. Ab 11 Uhr startete der durch den Verband Schweizer Volksmusik (VSV) Unterwalden organisierte Anlass mit den ersten Auftritten. Präsentator Hubi Wallimann durfte nebst den jungen Künstlern mit Handorgeln, Schwyzerörgeli und Bassgeige noch weitere Instrumente wie Klarinette, E-Piano, Hackbrett und Alphorn ankündigen.

Die jüngsten Teilnehmer waren erst zehnjährig: Valeria Murer, Saxofon, Tim Omlin, Schwyzerörgeli und Florian Ming, Bass. Um die Mittagszeit wurden die Darbietungen kurz unterbrochen und allen Gästen, Zuhörer und Teilnehmer eine feine Gulaschsuppe offeriert.

60 Teilnehmer zeigten ihr Können

Gut gestärkt ging das Programm weiter. Etwa 60 Musikantinnen und Musikanten in 28 Formationen hatten sich angemeldet und zeigten einem interessierten Publikum ihr Können. Als Andenken erhielten die mitwirkenden Jungmusikanten nach ihrem Auftritt aus der Hand der Präsidentin Pia Graf einerseits ein Trinkglas mit einer Urkunde sowie für ein Jahr die Mitgliedschaft beim VSV Unterwalden, anderseits eine Einladung zu einem Grillabend. Dieser Grillabend, der in den letzten Jahren auf dem Bauernhof Burg in Ennetmoos stattgefunden hat, ist inzwischen der Renner.

Es hat sich bei den Jungen schnell einmal herumgesprochen, dass sie an diesem Abend unter sich sind und vom VSV-Vorstand mit Grilladen, Salaten und Dessert verwöhnt werden. Zudem geniessen sie es offensichtlich, gemeinsam zu musizieren, zu jassen, zu spielen oder einfach nur zu plaudern und zu lachen – Motivation genug, um im kommenden Jahr wieder am Treffen mitzumachen, das dann in Obwalden stattfinden wird. Man darf gespannt sein auf neue junge Gesichter und interessante Vorträge.

2019 war ein gelungenes Treffen. Der Vorstand des VSV Unterwalden bedankte sich bei Musikschullehrern und Eltern, sowie bei den Gönnern, die zum finanziellen Erfolg beitragen und der Schulgemeinde Stansstad, die die Anlage zur Verfügung stellt und die Durchführung erst ermöglicht.