Bei der Swisscoy regnet es Medaillen

Halbjährlich wird das Swisscoy-Kontingent in Oberdorf abgelöst. Anerkennung gibt es in Medaillenform und in der Bilanz des Kommandanten.

Drucken
Teilen
Die Angehörigen des 25. Swisscoy-Kontingentes erhalten ihre Medaille. (Bild: Matthias Piazza/Neue NZ)

Die Angehörigen des 25. Swisscoy-Kontingentes erhalten ihre Medaille. (Bild: Matthias Piazza/Neue NZ)

In der Mehrzweckhalle der Kaserne Wil in Oberdorf sind am Donnerstag 220 Armeeangehörige mit einer Medaille ausgezeichnet worden. Sie gehören dem mittlerweile 25. Swisscoy-Kontingent an, das aus dem Kosovo zurückgekehrt ist. In diesem Kontingent dienen auch Ob- und Nidwaldner.

Seit 1999 besteht das Engagement der Swisscoy im Kosovo. Vor einem Monat hat sich der Nidwaldner Sicherheitsdirektor Alois Bissig selbst ein Bild vor Ort gemacht. Er sei schon vorher von der Notwendigkeit von Auslandeinsätzen überzeugt gewesen, sagte Bissig gegenüber unserer Zeitung. Der Besuch habe die Überzeugung noch gefestigt. «Ich habe auch gespürt, dass die Soldaten von der Zivilbevölkerung gut akzeptiert werden.»

Christoph Riebli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.