Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bei zwei Lastwagen herrschte Brandgefahr

Bei Schwerverkehrskontrollen hat die Kantonspolizei Nidwalden in den vergangenen Tagen zwei Lastwagen mit schweren Mängeln vorübergehend aus dem Verkehr gezogen.
Eine Schwerverkehrskontrolle im Kanton Nidwalden. (Bild: Archiv Neue NZ)

Eine Schwerverkehrskontrolle im Kanton Nidwalden. (Bild: Archiv Neue NZ)

Die Kontrolle von letzter Woche eines holländischen Sattelsachentransportanhänger ergab, dass eine Bremsescheibe eine Temperatur von fast 400 Grad Celsius aufwies. Die weiteren fünf Bremsscheiben hatten eine Temperatur von 50 bis 60 Grad Celsius, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Dienstag mitteilte.

Bei einer weiteren Kontrolle am Montag wurde eine Fahrzeugkombination aus Polen angehalten. Dabei tropfte Oel vom Motor auf den Boden und nach wenigen Minuten war eine Öllache feststellbar. Die detaillierte Kontrolle ergab, dass auch die Auspuffanlage voller Ölspuren war und so auch bei diesem Fahrzeug erhöhte Brandgefahr bestand.

Vor der Weiterfahrt mussten die Fahrzeugkombinationen durch Garagenbetriebe repariert werden. Die Chauffeure mussten Bussendepots von mehreren hundert Franken hinterlegen.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.