Berglauf wird zur Meisterschaft

Im Vormarsch: Der Mountainman zählt mehr Anmeldungen als im Vorjahr und will 2013 gar den Schweizer Meister küren.

Drucken
Teilen
Hier hatte Andreas Abächerli vom Team «Obsi Druis» im vergangenen Jahr bereits den harten Aufstieg vom Brünig aufs Schönbüel hinter sich. (Bild: Roger Zbinden/Neue LZ)

Hier hatte Andreas Abächerli vom Team «Obsi Druis» im vergangenen Jahr bereits den harten Aufstieg vom Brünig aufs Schönbüel hinter sich. (Bild: Roger Zbinden/Neue LZ)

Am Samstag, 18. August, ist es wieder so weit: Bereits zum dritten Mal findet der Mountainman statt. Um 80,3 Kilometer und insgesamt 5000 Meter Aufstieg hinter sich zu bringen, reisen sie von Schweden, England und Australien in die Innerschweiz. Doch nicht nur die Ultra-Läufer, welche die ganze Strecke innert 16,5 Stunden absolvieren, gehen an den Start. Auch die Marathon- (42,195 Kilometer) und Halbmarathon-Läufer sind mit von der Partie.

Die Organisatoren haben Grund zur Freude: «Wir zählen aktuell 350 Anmeldungen. Das sind bereits mehr als am Renntag im letzten Jahr», erklärt OK-Chef Florian Spichtig. In Sachen Verpflegung und Sicherheit warten die Organisatoren zudem mit einem kompromisslosen Konzept auf: «Wir wollen keine Todesfälle oder Schwerverletzte.»Auch um die Zukunft des Berglaufes steht es gut. Der Mountainman soll ab 2013 den Schweizer-Meister-Titel im Trail-Running vergeben.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Ob- und Nidwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Hinweis:
Infos und Anmeldung auf www.themountainman.ch

Sieger Bernhard Hug auf seinem letzten Metern. (Bild: Roger Zbinden/Neue OZ)
46 Bilder
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Für die Strecke benötigte er 9 Stunden und 6 Minuten. (Bild: Roger Zbinden/Neue OZ)
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ
Bild: Roger Zbinden/Neue OZ

Sieger Bernhard Hug auf seinem letzten Metern. (Bild: Roger Zbinden/Neue OZ)