Besuche im Kantonsspital Obwalden sind ab sofort verboten

Das Kantonsspital Obwalden verhängt ab Freitag ein Besuchsverbot,  um die Gesundheitsrisiken für die Patienten und das Personal so gering wie möglich zu halten.

Franziska Herger
Hören
Drucken
Teilen
Das Besuchsverbot im Kantonsspital Obwalden gilt bis auf weiteres.

Das Besuchsverbot im Kantonsspital Obwalden gilt bis auf weiteres.

Bild: Corinne Glanzmann (Sarnen, 9. Januar 2019) 

Der Pandemie-Führungsstab des Kantonsspitals Obwalden erlässt als Präventionsmassnahme gegen das Coronavirus ab Freitag ein Besuchsverbot, wie das Kantonsspital mitteilt. Ausgenommen sind Besucher von Patienten in ausserordentlichen Situationen wie beispielsweise Eltern von Kindern, Partner von Gebärenden und nahe Angehörige von sterbenden oder unterstützungsbedürftigen Patienten.

Die Besuchseinschränkung gilt bis auf Weiteres. Ebenfalls ist das Spitalrestaurant für Besucher ab sofort geschlossen. Behandlungen von ambulanten Patienten werden vorerst ohne Einschränkungen weitergeführt.

Zudem sind alle Veranstaltungen im Kantonsspital Obwalden bis auf Weiteres abgesagt. Dies betrifft die Publikumsvorträge, die Informationsabende für werdende Eltern, Geburtsvorbereitungskurse sowie alle kleineren und grösseren Anlässe und Kurse, die im Kantonsspital Obwalden stattfinden. Man setze auf diese Präventionsmassnahme, um die Gesundheitsrisiken für die Patienten und das Personal so gering wie möglich zu halten, schreibt das Kantonsspital.

Mehr zum Thema