Bildstrecke

Ein Streifzug in Bildern durch Hugo Murers Karriere

Nach 38 Jahren im Dienst des Kantons Nidwalden wird Landschreiber Hugo Murer Ende März pensioniert. In der Bildergalerie tauchen viele bekannte Persönlichkeiten auf, mit denen Hugo Murer zu tun hatte. 

Philipp Unterschütz
Drucken
Teilen
Landschreiber Hugo Murer an seinem Arbeitsplatz im Regierungsgebäude.
Hugo Murer als Landratssekretär an der letzten Landsgemeinde am 28. April 1996 in Stans (sitzend rechts). Am Rednerpult Landammann Hanspeter Käslin.
Marsch anlässlich der letzten Landsgmeinde am 28. April 1996 in Stans. Von links: Landratssekretär Hugo Murer, mit den Regierungsräten Beatrice Jann, Paul Niederberger, Marianne Slongo, Hugo Kayser
Landschreiber Hugo Murer mit Bundesrat Ueli Maurer (re) am 5. Juli 2019.
Hugo Murer (Mitte) mit Landammann Alfred Bossard und Bundesrat Ueli Maurer (rechts) am 5. Juli 2019 in Stans.
Die Grünen Nidwalden reichen Unterschriften für das Referendum gegen die Teilrevision des Steuergesetzes ein. Leo Amstutz (Präsident der Grünen Nidwalden), Jeannette Mauron (Vorstandsmitglied Grüne Nidwalden) und Doris Hellmüller (Vizepräsidentin Grüne Nidwalden, von links) übergeben die Unterschriften an Landschreiber Hugo Murer.
Thomas Wallimann (IG ZB-Pendler) und Daniel Daucourt, Präsident VCS-Sektion Ob-/Nidwalden übergeben Landschreiber Hugo Murer am Bahnhof Stans die Petition für bessere Verbindungen nach Luzern.
Roland Blättler (links) vom Kurverein Kehrsiten übergibt im Januar 2016 Landschreiber Hugo Murer die Petition mit über 300 Unterschriften für bessere Schiffsverbindungen nach Kehrsiten.
Übergabe der Unterschriften für die Initiative zur Abschaffung der Handänderungssteuer in Nidwalden im Juni 2011 (v.l.): Peter R. Wyss, Landschreiber Hugo Murer, Bruno Duss und Beat Stauffer.
Urs Steiger (links), Projektleiter und Vorstandsmitglied beim Landschaftsschutzverband Vierwaldstättersee, überreicht Hugo Murer, Landschreiber von Nidwalden, im Mai 2011 in Beckenried eine Charta für den Vierwaldstättersee.
Landrat am 30. Juni 2010 im Rathaus Stans. Vorne von links: Ratssekretär Hugo Murer, die Regierungsräte Res Schmid, Yvonne von Deschwanden und Hugo Kayser.
Michèle Blöchliger, Präsidentin der SVP Nidwalden, überreicht am 23. Dezember 2004 Landratssekretär Hugo Murer im Beisein von weiteren SVP Exponenten die Volksinitiative für die Reduktion der Regierungsräte von 7 auf 5.