Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bildstrecke

In Buochs baut Pilatus eine der grössten Holzhallen Europas

Die Pilatus Flugzeugwerke setzen mit ihrer neuen Strukturbauhalle beim Flugplatz Buochs neue Massstäbe. Künftig werden darin mit einem hohen Grad an Automatisation Teile für den neuen Businessjet PC-24 hergestellt.
Philipp Unterschütz
Blick aufs Dach der neuen Strukturbauhalle der Pilatus Flugzeugwerke beim Flugplatz Buochs. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Blick aufs Dach der neuen Strukturbauhalle der Pilatus Flugzeugwerke beim Flugplatz Buochs. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

So wird die neue Strukturbauhalle der Pilatus Flugzeugwerke auf dem Flugplatz Buochs aussehen. Im Mai 2019 beginnt der Bezug der Halle. (Visualisierung: PD)

So wird die neue Strukturbauhalle der Pilatus Flugzeugwerke auf dem Flugplatz Buochs aussehen. Im Mai 2019 beginnt der Bezug der Halle. (Visualisierung: PD)

Visualisierung der zukünftigen Arbeitsweise mit der automatischen Nietmaschine in der neuen Strukturbauhalle S ab Juni 2019. (Visualisierung: PD)

Visualisierung der zukünftigen Arbeitsweise mit der automatischen Nietmaschine in der neuen Strukturbauhalle S ab Juni 2019. (Visualisierung: PD)

Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident der Pilatus Flugzeugwerke, in der bestehenden Holzhalle 25, die auch als Prototyp für die neue Strukturbauhalle dient.

Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident der Pilatus Flugzeugwerke, in der bestehenden Holzhalle 25, die auch als Prototyp für die neue Strukturbauhalle dient.

Baustart für die Strukturbauhalle S auf dem Flugplatz Buochs und Abhumusierung am 4. April 2018. (Bild: PD)

Baustart für die Strukturbauhalle S auf dem Flugplatz Buochs und Abhumusierung am 4. April 2018. (Bild: PD)

Start der Pfählungsarbeiten am 4. Mai 2018. (Bild: PD)

Start der Pfählungsarbeiten am 4. Mai 2018. (Bild: PD)

Armierungen für das Fundament am 28. Mai 2018. (Bild: PD)

Armierungen für das Fundament am 28. Mai 2018. (Bild: PD)

Giessen der Bodenplatten am 21. Juni 2018. (Bild: PD)

Giessen der Bodenplatten am 21. Juni 2018. (Bild: PD)

Übersicht am 13. August 2018. (Bild: PD)

Übersicht am 13. August 2018. (Bild: PD)

Holzbau-Dachkonstruktion im Sektor 1 am 31. August 2018. (Bild: PD)

Holzbau-Dachkonstruktion im Sektor 1 am 31. August 2018. (Bild: PD)

Holzbau-Dachkonstruktion im Sektor 2 am 17. September 2018. (Bild: PD)

Holzbau-Dachkonstruktion im Sektor 2 am 17. September 2018. (Bild: PD)

Holzbau-Dachkonstruktion im Sektor 2 am 18. September 2018. (Bild: PD)

Holzbau-Dachkonstruktion im Sektor 2 am 18. September 2018. (Bild: PD)

Dachmontage am 9. Oktober 2018. (Bild: PD)

Dachmontage am 9. Oktober 2018. (Bild: PD)

Holzbau-Dachkonstruktion im Sektor 4 am 19. Oktober 2018. (Bild: PD)

Holzbau-Dachkonstruktion im Sektor 4 am 19. Oktober 2018. (Bild: PD)

Stand der Arbeiten am 23. Oktober 2018. (Bild: Corinne Glanzmann)

Stand der Arbeiten am 23. Oktober 2018. (Bild: Corinne Glanzmann)

Max Kohlbrenner, Bauleiter der Strüby Holzbau AG Seewen. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Max Kohlbrenner, Bauleiter der Strüby Holzbau AG Seewen. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Besichtigung des Baus der neue Strukturbauhalle der Pilatus Flugzeugwerke beim Flugplatz Buochs. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Besichtigung des Baus der neue Strukturbauhalle der Pilatus Flugzeugwerke beim Flugplatz Buochs. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Besichtigung des Baus der neue Strukturbauhalle der Pilatus Flugzeugwerke beim Flugplatz Buochs. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Besichtigung des Baus der neue Strukturbauhalle der Pilatus Flugzeugwerke beim Flugplatz Buochs. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Für die neue automatische Nietmaschine wurde ein spezielles Fundament gelegt mit einer Belastungsgrenze von 5,5 Tonnen. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Für die neue automatische Nietmaschine wurde ein spezielles Fundament gelegt mit einer Belastungsgrenze von 5,5 Tonnen. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Die Grösse der Strukturbauhalle entspricht insgesamt zwei Fussballfeldern. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Die Grösse der Strukturbauhalle entspricht insgesamt zwei Fussballfeldern. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Die Strukturbauhalle verfügt auch über Büros, Lager und eine Kantine im oberen Geschoss. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Die Strukturbauhalle verfügt auch über Büros, Lager und eine Kantine im oberen Geschoss. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Blick ins künftige Lager, das vollautomatisch bewirtschaftet werden wird. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Blick ins künftige Lager, das vollautomatisch bewirtschaftet werden wird. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Christian Fähndrich, Projektleiter Halle Süd und Abteilungsleiter Anlagenbeschaffung bei Pilatus (links) und Max Kohlbrenner, Bauleiter der Strüby Holzbau AG Seewen. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Christian Fähndrich, Projektleiter Halle Süd und Abteilungsleiter Anlagenbeschaffung bei Pilatus (links) und Max Kohlbrenner, Bauleiter der Strüby Holzbau AG Seewen. Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. Oktober 2018)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.