Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Seine Mission heisst Frieden sichern

Nach einer dreimonatigen Ausbildung bei der Swissint auf dem Waffenplatz Wil in Oberdorf ist der aus Obwalden stammende Auslandschweizer Martin Burch ein Jahr im Kosovo für die Swisscoy im Einsatz.
Philipp Unterschütz
Major Martin Burch ist nach einer dreimonatigen Ausbildung bei Swissint in Oberdorf seit April 2018 im Kosovo für Swisscoy im Einsatz. Die SWISSCOY ist seit 1999 im Kosovo im Einsatz, aktuell mit dem 38. Kontingent. (Bild: PD)

Major Martin Burch ist nach einer dreimonatigen Ausbildung bei Swissint in Oberdorf seit April 2018 im Kosovo für Swisscoy im Einsatz. Die SWISSCOY ist seit 1999 im Kosovo im Einsatz, aktuell mit dem 38. Kontingent. (Bild: PD)

Drei Monate dauerte die Ausbildung, die Martin Burch vor dem Einsatz in Stans-Oberdorf bei Swissint absolviert hat. Sie umfasste nebst erster Hilfe, Selbstverteidigung und dem Umgang mit schwierigen Situationen beispielsweise auch einen Marsch. (Bild: PD)

Drei Monate dauerte die Ausbildung, die Martin Burch vor dem Einsatz in Stans-Oberdorf bei Swissint absolviert hat. Sie umfasste nebst erster Hilfe, Selbstverteidigung und dem Umgang mit schwierigen Situationen beispielsweise auch einen Marsch. (Bild: PD)

Major Martin Burch ist seit April 2018 im Kosovo. Am 18. April 2018 wurden die Fahnen gehisst am neuen Standort. Seither ist Martin Burch in der Verantwortung. (Bild: PD)

Major Martin Burch ist seit April 2018 im Kosovo. Am 18. April 2018 wurden die Fahnen gehisst am neuen Standort. Seither ist Martin Burch in der Verantwortung. (Bild: PD)

Der 41-jährige gebürtige Obwaldner lebt seit 10 Jahren als Auslandschweizer in El Salvador. Für ein Jahr hat er sich in den Dienst der Schweizer Armee im Kosovo gestellt. (Bild: PD)

Der 41-jährige gebürtige Obwaldner lebt seit 10 Jahren als Auslandschweizer in El Salvador. Für ein Jahr hat er sich in den Dienst der Schweizer Armee im Kosovo gestellt. (Bild: PD)

Martin Burch über der Stadt Prizren, die zum Zuständigkeitsbereich der ihm unterstellten Teams gehört. (Bild: PD)

Martin Burch über der Stadt Prizren, die zum Zuständigkeitsbereich der ihm unterstellten Teams gehört. (Bild: PD)

Martin Burch (2.v.l.) und sein Fahrer (im Hintergrund), sind die einzigen Schweizer im Camp "Villaggio Italia". Für die Zusammenarbeit mit den internationalen Kameraden sind gute Englischkenntnisse Pflicht. (Bild: PD)

Martin Burch (2.v.l.) und sein Fahrer (im Hintergrund), sind die einzigen Schweizer im Camp "Villaggio Italia". Für die Zusammenarbeit mit den internationalen Kameraden sind gute Englischkenntnisse Pflicht. (Bild: PD)

Internationale Zusammenarbeit am Arbeitsort von Martin Burch: Sein Team besteht aus türkischen, österreichischen, polnischen und US-amerikanischen Armeeangehörigen. (Bild: PD)

Internationale Zusammenarbeit am Arbeitsort von Martin Burch: Sein Team besteht aus türkischen, österreichischen, polnischen und US-amerikanischen Armeeangehörigen. (Bild: PD)

Bei Major Martin Burch laufen die Informationen der Observer aus dem Einsatzgebiet im Süden des Kosovo zusammen: Die Funktion von Martin Burch beinhaltet auch viel Büroarbeit. (Bild: PD)

Bei Major Martin Burch laufen die Informationen der Observer aus dem Einsatzgebiet im Süden des Kosovo zusammen: Die Funktion von Martin Burch beinhaltet auch viel Büroarbeit. (Bild: PD)

Einsatz bei jedem Wetter: Im Kosovo kann es im Sommer bis zu 38 Grad warm werden – es gibt aber auch nasse und graue Tage. (Bild: PD)

Einsatz bei jedem Wetter: Im Kosovo kann es im Sommer bis zu 38 Grad warm werden – es gibt aber auch nasse und graue Tage. (Bild: PD)

Im Auftrag der Kfor koordinierte Major Martin Burch zusammen mit dem Liaison and Monitoring Team Malisevo die Unterstützung einer Schule für den Bau eines Pausenplatzes. (Bild: PD)

Im Auftrag der Kfor koordinierte Major Martin Burch zusammen mit dem Liaison and Monitoring Team Malisevo die Unterstützung einer Schule für den Bau eines Pausenplatzes. (Bild: PD)

Austausch mit der Bevölkerung: Martin Burch (links) Gespräch mit einem Einwohner in der Ortschaft Kjevo. (Bild: PD)

Austausch mit der Bevölkerung: Martin Burch (links) Gespräch mit einem Einwohner in der Ortschaft Kjevo. (Bild: PD)

In Arbeitspausen oder am Feierabend trifft sich Martin Burch mit Kameradinnen und Kameraden im "Swiss House", der Betreuungseinrichtung der SWISSCOY im Camp Film City. (Bild: PD)

In Arbeitspausen oder am Feierabend trifft sich Martin Burch mit Kameradinnen und Kameraden im "Swiss House", der Betreuungseinrichtung der SWISSCOY im Camp Film City. (Bild: PD)

Die 6-Tage Woche ist intensiv. Abschalten kann Martin Burch beim Sport, zum Beispiel beim sonntäglichen Beachvolleyball im Camp. (Bild: PD)

Die 6-Tage Woche ist intensiv. Abschalten kann Martin Burch beim Sport, zum Beispiel beim sonntäglichen Beachvolleyball im Camp. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.