Bildstrecke

Vor 50 Jahren endete die Hotel-Ära auf dem Stanserhorn

In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 1970 brannte das Berghotel auf dem Stanserhorn bis auf die Grundmauern nieder. Danach wurden zwei Sektionen der Standseilbahn durch eine Luftseilbahn ersetzt und die Stanserhornbahn setzte auf ein Restaurant auf dem Berg.

Martin Uebelhart
Drucken
Teilen
Das Hotel auf dem Stanserhorn mit einer Bahnkabine der dritten Sektion der Standseilbahn.
Das Hotel auf dem Stanserhorn auf einer kolorierten Postkarte.
Das Hotel auf dem Stanserhorn auf einer kolorierten Postkarte.
Das Hotel auf dem Stanserhorn auf einer kolorierten Postkarte.
Das brennende Hotel auf dem Stanserhorn von der Stanserseite her gesehen. Das Feuer frisst sich zum Westflügel vor.
Das Feuer war durch einen technischen Defekt ausgelöst worden.
Das Hotel brannte bis auf die Grundmauern nieder. Auch das Maschinenhaus der Standseilbahn wurde ein Raub der Flammen.
Restaurantbau auf dem alten, sanierten Hotelfundament.
1975 nahm die Luftseilbahn vom Kälti aufs Stanserhorn den Betrieb auf
1975 nahm die Luftseilbahn vom Kälti aufs Stanserhorn den Betrieb auf
 Blick auf das Restaurant, rechts die Terrasse und die Aussichtskanzel.
Blick in den grossen Speisesaal im Westteil des ehemaligen Panoramarestaurants.
Bauarbeiten zum neuen Drehrestaurant auf dem Stanserhorn.
Das Drehrestaurant auf dem Stanserhorn.
In der Bluematt entstehen die Fundamente für die zweite Stütze der neuen Cabrio-Bahn.
Die letzte Saison alten Luftseilbahn mit den mittlerweile gelb gestrichenen Kabinen. Im Hintergrund entsteht die neue Bergstation der Cabrio-Bahn.
Bauarbeiten an der Cabrio-Bergstation.
Eröffnung der neuen Cabrio-Bahn.