Bogenschützen erhalten ihr Eldorado

Der Bogenpark Nidwalden steht kurz vor der Eröffnung. Möglich wurde das Projekt nicht zuletzt dank politischer Schützenhilfe aus dem Landrat.

Drucken
Teilen
Bogenschütze Norbert Schlatter beim Ausleuchten eines Kunststoff-Steinbocks in Emmetten. (Bild: PD)

Bogenschütze Norbert Schlatter beim Ausleuchten eines Kunststoff-Steinbocks in Emmetten. (Bild: PD)

Frohe Kunde für Liebhaber des Bogenschiessens: Für sie öffnet am kommenden Wochenende ein neuer Bogenpark in Emmetten. Auf verschiedenen Anlagen können sie künftig an ihrer Treffsicherheit feilen. Am Ursprung des Projekts stehen mit Markus Würsch und Alice Zimmermann zwei CVP-Landräte. In der Pause einer Parlamentssitzung entdeckten sie ihre gemeinsame Passion für den Sport und schmiedeten anschliessend entsprechende Pläne.

Auch der Kanton, die Gemeinde Emmetten, der Regionalentwicklungsverband Nidwalden/Engelberg und zahlreiche Gönner waren dem Projekt wohlgesinnt. So dauerte es von der Idee bis zur Umsetzung nur etwas mehr als ein Jahr.

Christoph Riebli / Neue NZ

Den ausführlichen Artikel lesen Sie heute in der Neuen Luzerner Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.