Bootshafen Buochs wird erweitert

Der Bootshafen von Buochs wird saniert und vergrössert. Die Genossenkorporation investiert bis Mai 2014 21,5 Millionen Franken in das Projekt.

Drucken
Teilen
Der Bootshafen in Buochs wird für 21,5 Millionen Franken erweitert. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Der Bootshafen in Buochs wird für 21,5 Millionen Franken erweitert. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Das Projekt sieht vor, die Aussenmole zu sanieren und den Hafen zu erweitern. Die Zahl der Bootsplätze wird um 80 auf rund 300 erhöht. Neu gebaut werden auch die Wohnungen auf dem Gelände. Die Bausumme von 21,5 Millionen Franken muss innerhalb von 25 bis 30 Jahren amortisiert werden und die Betriebskosten müssen während der ganzen Lebensdauer gedeckt sein. Daraus resultiert, dass, eine Bruttorendite von 5 Prozent des investierten Kapitals realisiert werden muss. Die Mietpreise für die Bootsplätze müssen daher je nach Komfort und Installationseinrichtungen angepasst werden.

Bezug der Bootsplätze Ende Mai 2014

Baubeginn des neuen Hafen Buochs ist am 20. August. Von September 2012 bis Mai 2013 ist der Bau der Aussenmole (Hafen Süd) vorgesehen. Der Bau des Innenhafens mit Wohnungen ist von September 2013 bis September 2014 geplkant. Der Bezug der neuen Bootsplätze erfolgt voraussichtlich Ende Mai 2014.

Der Hafen Buochs wurde seit 1963 in mehreren Etappen erstellt und ist teilweise in einem schlechten Zustand, wie die Korporation mitteilte. Ein Teil wird bei Hochwasser überflutet und schützt die Boote nur ungenügend vor Schwemmholz. Zudem ist der Hafen zu klein; seit Jahren gibt es eine Warteliste mit 120 bis 140 Personen.

pd/zim