BÜREN: Frau beim Traubenlesen durch Schuss verletzt

Am frühen Sonntagmorgen hat ein Unbekannter mitten im Dorf Büren auf eine 68-jährige Frau geschos­sen. Der Schuss wurde vermutlich aus einer Pistole abgefeuert.

Drucken
Teilen
Ein Schuss mitten in die Idylle. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Ein Schuss mitten in die Idylle. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Am Sonntagmorgen kurz vor 8 Uhr war eine 68-jährige Frau in ihrem Garten im Dorfkern von Büren mit dem Ablesen von Trauben beschäftigt - wie aus dem Nichts fiel plötzlich ein Schuss.

Das Geschoss verletzte die Frau an der linken Bauchseite, wie die Kantospolizei Nidwalden mitteilte. Die Schwer­verletzte wurde sofort mit der Ambulanz ins Kantonsspital Luzern einge­liefert, wo sie mittlerweile erfolgreich operiert wurde. Die Frau ist ausser Lebensgefahr.

Die umgehend eingeleitete Fahndung nach der Herkunft des Schusses bzw. dem Standort des Schützen verlief bis jetzt negativ, wie die Kantonspolizei Nidwalden weiter schreibt. Das Projektil wurde vermutlich aus einer Faustfeuerwaffe abgefeuert.

Die Kantonspolizei Nidwalden bittet in diesem Zusammenhang um Meldung von Beobachtungen oder Wahrnehmungen an die Telefonnummer 041 618 44 66.

get