Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BÜREN: Nidwaldner Tätowiererin holt dritten Platz

Die Tattoo-Künstlerin Carmela Sullivan hat im Final des Nachwuchswettbewerbs des deutschen Tätowiermagazins den dritten Platz erreicht.
Carmela Sullivan. (Bild: PD)

Carmela Sullivan. (Bild: PD)

Die Tochter des Obwaldner Kunstmalers Martin Sullivan, die seit zwei Jahren in Büren wohnt, schaffte es als einzige Frau und als einzige Schweizerin in den Final und durfte am vergangenen Wochenende im deutschen Kassel an der Tattoomenta-Messe um die Wette tätowieren.

Einer guten Freundin, die an zwei Tagen je sechs Stunden lang ausharrte, stach sie einen Frauenkopf mit Adler unter die Haut. «Das lange Hinhalten ohne Medikamente war eine Meisterleistung meiner Kundin», sagt Sullivan. Sie freut sich sehr über den dritten Platz: «Das Publikum war begeistert und konnte es fast nicht fassen, dass ich erst seit zweieinhalb Jahren tätowiere. Es war eine Riesenehre, die Schweiz zu vertreten.» Sullivan arbeitet bei «Blade & Shade» in Luzern.

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.