BUOCHS: Alterswohnheim wird für 5 Millionen erweitert

Grosser Tag für das Alterswohnheim Buochs: Am Mittwoch erfolgte die Baueingabe für den Erweiterungsbau.

Drucken
Teilen
Das Alterswohnheim Buochs. (Bild pd)

Das Alterswohnheim Buochs. (Bild pd)

Die Zielsetzung war vorgegeben: «Wir wollten mit dem Erweiterungsprojekt den Rahmenbedingungen des Altersleitbildes des Kantons Nidwalden gerecht werden», betont Walter Odermatt, Präsident der Baukommission. Das bedeutet im Klartext: Betreutes Wohnen wird immer populärer, «und dieser Wunsch nach alternativen Wohnformen im Alter war uns Befehl.»

Das Investitionsvolumen für die Erweiterung und die notwendige Renovation der Aussenfassade beträgt knapp über 5 Millionen Franken. «Der Stiftungsrat ?Altersfürsorge Buochs? und die betrieblichen Entscheidungsträger haben seit der Eröffnung des Alterswohnheims Buochs im finanziellen Bereich sehr solid gearbeitet», betont Walter Odermatt. Konkret: Das Projekt beansprucht keine Steuergelder. Im optimalen Fall kann die Eröffnung der neuen Trakte bereits im Winter 2010 mit den Feierlichkeiten zum 20-Jahr-Jubiläum des Alterswohnheimes koordiniert werden.

Roland Bucher

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.