BUOCHS: Berauscht in Verkehrskontrolle hängengeblieben

Bei einer Verkehrskontrolle in Buochs wurde einem Autofahrer wegen Drogeneinflusses die Weiterfahrt verweigert und der Führerausweis abgenommen. Beim Beifahrer wurde nach der Kontrolle auch die Wohnung durchsucht.

Drucken
Teilen
Ein junger Mann beim Kiffen. Symbolbild. (Bild: Keystone.)

Ein junger Mann beim Kiffen. Symbolbild. (Bild: Keystone.)

Wie die Kantonspolizei Nidwalden in einer Mitteilung schreibt, wurde das Auto am Mittwochabend bei einer Kontrolle der Verkehrs- und Sicherheitspolizei an der Buochser Beckenriederstrasse angehalten und kontrolliert.

Dabei seien beim Lenker Drogensymptome festgestellt. Wegen dieser Symptome und der sichergestellten Betäubungsmittel wurde der kontrollierte Autofahrer verdächtigt, den Wagen unter Drogeneinfluss gefahren zu haben. Weiter konnten im Fahrzeug eine grössere Menge Marihuana sichergestellt werden, die dem Beifahrer hätten zugeordnet werden können, so die Polizei.

Dem Autofahrer sei die Weiterfahrt verweigert worden; er musste seinen Führerschein auf der Stelle abgeben und werde, wie auch sein Beifahrer, angezeigt. Wie die Polizei abschliessend schreibt, wurden bei einer richterlich angeordneten Hausdurchsuchung am Wohnort des Beifahrers später weitere Betäubungsmittel konfisziert.

pd/kst