Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BUOCHS: Chatzemuisig unterhält den Nachwuchs

Schminken, Märchen, Basteln: Der Kindernachmittag bot für jeden was. Die Chatzemuisig leistete ganze Arbeit.
Rosmarie Berlinger
Die Hüpfburg verspricht Spass ohne Ende. (Bilder Rosmarie Berlinger)

Die Hüpfburg verspricht Spass ohne Ende. (Bilder Rosmarie Berlinger)

Wer noch einmal richtig auf die Pauke hauen wollte, der traf sich gestern «Geyguzeyschtig» an der Buochser Uislumpete auf dem Dorfplatz. Zahlreiche Guuggenformationen aus der Region und der Zentralschweiz konzertierten am grossen Finale, mit von der Partie die einheimische Chatzemuisig. Endlich stand für die 33-köpfige Truppe wieder Musizieren auf dem Programm.

Bild: Rosmarie Berlinger
Bild: Rosmarie Berlinger
Bild: Rosmarie Berlinger
Bild: Rosmarie Berlinger
Bild: Rosmarie Berlinger
Bild: Rosmarie Berlinger
6 Bilder

Kinderfasnacht Buochs

Reichhaltiges Programm

Denn am Nachmittag waren sämtliche Mitglieder an dem von ihrem Verein organisierten Kindernachmittag beschäftigt. Und dies in der Turnhalle Lückertsmatt, wo es viel zu sehen und zu erleben gab. Gut frequentiert war die Schminkstation, wo Sina Odermatt, Sarah Roth und Ramona Virijevic Kunstwerke auf die Gesichter malten. Hübsche Fähnchen und Masken entstanden beim Basteln unter der Anleitung von Dominik Wandfluh. Wenn Jenny Schwyzer, Präsidentin der Chatzemuisig, jeweils zum Märchenhören ausrief, dann passierte dies erfolgreich. Das Erzählen aber überliess sie Yves Wyrsch, der dies bravourös machte. «Bitte noch ein Märchen», bettelten die Kinder und gaben damit dem Erzähler das schönste Kompliment. Und weiter gings zum Büchsenwerfen, auf die Hüpfburg und endlich zum Verpflegungsposten. Wienerli und Brot schmeckten bestens. Nicht selbstverständlich, wie tatkräftig sich die Mitglieder der Chatzemuisig in den Dienst der vielen Kinder stellten.

Rund 200 bis 300 Kinder genossen einen herrlichen Fasnachtsumzug. Ein ganz kleiner Teilnehmer mit seinem Mami. (Bild: Richard Greuter (Ennetbürgen, 9. Feb. 2018))
Ein fröhlicher Gruss vom Fritschi-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
2 Bilder

Fasnacht Nidwalden

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.