BUOCHS: Die Super Connie kommt

Der Basler Oldie- Airliner Super Constellation startet am Freitag bei guter Witterung von Buochs zu einem Rundflug ums Stanserhorn.

Drucken
Teilen
Die Super Constellation beim Landeanflug auf den Flugplatz Alpnach 2014. (Archivbild Markus von Rotz)

Die Super Constellation beim Landeanflug auf den Flugplatz Alpnach 2014. (Archivbild Markus von Rotz)

Jürgen Schelling

Seit zwei Wochen ist die Breitling Super Constellation, von allen nur kurz Super Connie genannt, nach ihrer Winterwartung in Zürich wieder am Euro-Airport Basel stationiert. Jetzt sind Maschine und Crew vollständig einsatzbereit. Deshalb freuen sich Piloten wie Passagiere bereits auf den Flug nach Buochs am Freitag, 10. Juni. Dort soll die Maschine, günstiges Wetter vorausgesetzt, etwa gegen 10.15 Uhr eintreffen. Am Nachmittag gegen 15 Uhr startet die Maschine dann zu einem Rundflug rund ums Stanserhorn. Dort sind dann schon die Passagiere der Gruppe versammelt, um aussergewöhnliche Fotos des Klassikers über dem Stanserhorn zu schiessen. Zurück nach Basel geht es gegen 17.30 Uhr.

Sollte das Wetter am Freitag für einen Sichtflug zu schlecht sein, wird der Rundflug auf den Freitag, 8. Juli, verschoben.

Neuer Pilot an Bord

In dieser Saison ist mit Hans Breitenmoser ein neuer Pilot mit an Bord. Der Thurgauer steuert sonst einen modernen Airbus. Seit vielen Jahren ist er aber schon mit anderen Oldtimern (DC-3, Ju 52) vertraut. Die 1955 gebaute und 2004 von Flugbegeisterten aus den USA überführte Super Connie wird von ihren Fans wegen ihres eleganten Aussehens als schönstes Flugzeug der Welt bezeichnet.

Mehr Infos: www.superconstellation.org