BUOCHS: Diese Jugendlichen fahren Auto mit Köpfchen

Autofahren mit Köpfchen schont die Umwelt und spart den Geldbeutel. Wie das geht, lernten Jugendliche in einem Kurs.

Drucken
Teilen
Philipp Schantl (links) beim Befahren des Parcours, beobachtet von Fahrlehrer Roli von Moos. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Philipp Schantl (links) beim Befahren des Parcours, beobachtet von Fahrlehrer Roli von Moos. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Autos fahren Slalom auf dem Parcours, der auf dem Flugplatz Buochs aufgestellt ist. Hinter dem Steuer sitzen 17-Jährige, begleitet von einem Fahrlehrer. Sie können unter Beweis stellen, was sie in zwei Tagen an diesem Kurs gelernt haben: so ökonomisch und ökologisch zu fahren wie möglich. Das heisst früh hochschalten, spät herunterschalten und dem Verkehr angepasst fahren. Aus über 1000 Jugendlichen wurden 16 ausgelost, die an diesem zweitägigen Kurs gratis teilnehmen dürfen.

ECO4you führt zum 9. Mal in Zusammenarbeit mit dem TCS-Fahrsicherheitszentrum Emmen und Opel, BP und Michelin als Partner, den Kurs durch. Aus den vier Viererteams wurden mittels Benzinverbrauch die vier sparsamsten Autofahrer erkoren. Als Preis winkt ihnen die Finanzierung der gesamten Fahrschule – von der Theorie über den Erste-Hilfe-Kurs und der gesamten Fahrstunden bis zur Fahrprüfung.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.