BUOCHS: Jeder zehnte Lenker zu schnell unterwegs

Auf auf der Autobahn A2 bei Buochs wurde eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Der schnellste Auto wurde mit 164 km/h gemessen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Neue LZ)

(Symbolbild Neue LZ)

Am Mittwoch, 11. August, führte die Kantonspolizei Nidwalden in der Zeit von 14 bis 17 Uhr auf der Autobahn A2 im Gemeindegebiet Buochs eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Kontrolliert wurde die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Donnerstag mitteilte.

Mehrere Autos mit über 150 km/h gemessen
Insgesamt wurden 2495 Fahrzeuge in Fahrtrichtung Süden gemessen. Davon missachteten 252 Lenker die Geschwindigkeitslimite, was knapp über 10 Prozent entspricht. Es kam zu mehreren Geschwindigkeitsverstösse über 150 km/h. Das schnellste Auto, ein im Ausland immatrikuliertes Fahrzeug, passierte die Messstelle mit 164 km/h.

77 Fahrzeuge wurden nach begangener Übertretung angehalten und bei der eingerichteten Kontrollstelle zur Rechenschaft gezogen. Nebst hohen Bussen werden einige Schnellfahrer mit einem Administrativverfahren zur Rechenschaft gezogen.

pd/zim