BUOCHS: Jüngster Sohn hat im Zimmer «gezüselt»

Am Tag nach dem Brand eines Hauses in Buochs konnte die evakuierte Frau mit ihren Kindern mit leichten Brandwunden aus dem Spital entlassen werden. Laut der Mutter hat ihr Jüngster das Feuer verursacht.

Drucken
Teilen
Dramatische Szene der Entscheidung: Die Mutter mit ihren Kindern am Fenster. (Bild Leserreporter Walter Odermatt)

Dramatische Szene der Entscheidung: Die Mutter mit ihren Kindern am Fenster. (Bild Leserreporter Walter Odermatt)

Die Familie, die beim Brand vom Mittwoch alles verloren hat, ist zurzeit gemäss «Tele Tell» im Restaurant Hirschen in Buochs untergebracht. Der Mutter zufolge hat ihr jüngster Sohn in seinem Zimmer gezeuselt – sie habe den daraufhin entstandenen Brand zwar gelöscht, die Stelle müsse sich aber wieder von neuem entzündet haben.

Das Gebäude ist am Donnerstagmittag von Brandspezialisten begutachtet worden; es muss abgerissen werden, wie es im Nachrichtenbeitrag weiter heisst.

Jetzt erst werde sie sich des eingegangenen Risikos bewusst, sagt Wunderlin gegenüber «Tele Tell». Die Mutter war mit zwei ihrer Kinder aus dem Fenster auf das kleine Vordach des brennenden Hauses gestiegen, wo sie von der Feuerwehr schliesslich evakuiert werden konnte.

scd