Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BUOCHS: Lenker fährt mit 460-PS-Boliden in die Leitplanken

Bei einem selbstverschuldeten Unfall fuhr der Lenker eines Sportwagens gleich zweimal in die Leitplanken.
Das Ende einer schnellen Fahrt: Der Sportwagen stoppte an der Leitplanke. (Bild: PD/Kantonspolizei Nidwalden)

Das Ende einer schnellen Fahrt: Der Sportwagen stoppte an der Leitplanke. (Bild: PD/Kantonspolizei Nidwalden)

Ein 32-jähriger Autofahrer verunfallte am Sonntag um 9.30 Uhr auf seiner Fahrt auf der Autobahn A2 kurz nach der Ausfahrt Stans Süd. Wie die Nidwaldner Kantonspolizei mitteilt, prallte er auf seiner Fahrt in Richtung Norden mit seinem Sportwagen zuerst heftig gegen die Mittelleitplanke und anschliessend auf die rechtsseitige Leitplanke, wo das Gefährt zum Stillstand kam. Beim Zwischenfall flogen mehrere Fahrzeugteile auf die entgegegengesetzte Fahrspur. Dadurch wurde ein Personenwagen beschädigt, der in Richtung Süden unterwegs war.

Der rund 200'000 Franken teure und 460 PS starke Sportwagen Radical RXC erlitt Totalschaden. Der Sportwagen musste durch ein Pannenfahrzeug abtransportiert werden, dem Lenker selber geschah nichts. Die Polizei stellte an der Einrichtung der Autobahn hohen Sachschaden fest. Wie es zum Selbstunfall kam, wird nun in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden abgeklärt.

pd/cv

Das Bild veranschaulicht: Zuerst gabs einen Aufprall mit der Mittelleitplanke. (Bild: PD/Kantonspolizei Nidwalden)

Das Bild veranschaulicht: Zuerst gabs einen Aufprall mit der Mittelleitplanke. (Bild: PD/Kantonspolizei Nidwalden)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.