BUOCHS: Mehrfamilienhaus wird Raub der Flammen

Nach dem Brand des Restaurants «Eintracht» in Oberdorf von vergangener Woche stand die Feuerwehr erneut im Grosseinsatz. In Buochs brannte ein Mehrfamilienhaus – eine Familie konnte gerettet werden.

Drucken
Teilen
Feuerwehrleute beim Löschen des Brandes. (Bild Leserreporter Philipp Hurschler)

Feuerwehrleute beim Löschen des Brandes. (Bild Leserreporter Philipp Hurschler)

Nur kurze Zeit nach dem Meldungseingang war eine Polizeipatrouille vor Ort. Eine Familie befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Vordach des bereits in Brand stehenden obersten Stockwerkes. Über eine Leiter konnten die Eltern das Haus verlassen, die beiden Kinder wurden über eine andere Leiter durch einen Polizisten und einen Feuerwehrmann gerettet. Alle Beteiligten wurden unverzüglich durch ein Ambulanzteam betreut und ins Kantonsspital Nidwalden eingeliefert. Zudem werden sie zur Zeit psychologisch durch ein Care Team betreut.

Nachbarhäuser in Gefahr
Innert kurzer Zeit standen der Dachstuhl und der oberste Stock in Vollbrand. Unter Mithilfe der Feuerwehren Ennetbürgen und Beckenried sowie der Stützpunktfeuerwehren Stans (Autodrehleiter) und Sarnen (Hubretter) wurde der Brand durch die Feuerwehr Buochs bekämpft. Im Besonderen galt es auch, die nahegelegenen Nachbarhäuser vor einem Übergriff des Feuers zu bewahren.

Nach einigen Abklärungen und Ermittlungen konnte schliesslich davon ausgegangen werden, dass sich glücklicherweise keine weiteren Personen mehr im Haus befanden. Ein Feuerwehrmann musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ebenfalls hospitalisiert werden. 

120 Feuerwehrleute im Einsatz
Es standen rund 120 Personen der Feuerwehr, der Polizei, drei Ambulanzteams und ein Care Team im Einsatz. Der Brand ist in der Zwischenzeit gelöscht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt und wird zurzeit untersucht. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt.

scd

Bild Leserreporter Fritz Dängeli ( Reporterbild einsenden » )

Bild Leserreporter René Schweizer