Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BUOCHS: Selbstunfall auf A2 führt zu Rückstau

Am Mittwochmorgen hat sich auf der A2 bei Buochs ein Unfall mit einem Anhänger ereignet. Die Kollision hat zu einem beträchtlichen Sachschaden und zu Staus geführt. Verletzt wurde niemand.
Die Unfallstelle bei Buochs. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Die Unfallstelle bei Buochs. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der 24-jährge Fahrer war im Baustellenbereich mit seiner Fahrzeugkombination auf der A2 in Richtung Beckenried unterwegs. Nachdem der Anhänger ins Schlingern kam, kollidierte dieser zuerst mit der linksseitigen Miniguard - einer Art mobilen Leitplanke bei Baustellen. Das Anhänger durchbrach danach rechts den Wildschutzzaun. Dies schreibt die Nidwaldner Kantonspolizei in ihrer Medienmitteilulng vom Mittwochnachmittag.

Durch die Kollision mit diesem Miniguard, der die beiden Überholstreifen trennt, verschob sich dieser auf den Überholstreifen der Gegenfahrtrichtung und blockierte so den Verkehr in Richtung Norden.

Die Unfallursache werde durch die Kantonspolizei Nidwalden untersucht, heisst es weiter. Durch den Unfall musste der Verkehr in Richtung Norden für rund 30 Minuten gesperrt werden.

pd/kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.