BUOCHS: Überflieger Simi hebt schon wieder ab

Die Flugstaffel des Luxusuhrenherstellers Breitling war wieder zu Gast in Buochs. Mit dabei war auch Simon Ammann – auf einem Doppeldecker.

Drucken
Teilen
Simon Ammann ging auf den Flügeln eines Doppeldeckers in die Luft. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Simon Ammann ging auf den Flügeln eines Doppeldeckers in die Luft. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

In den vergangenen Tagen herrschte reger Flugverkehr über Buochs. Die Flugzeuge des Grenchner Luxusuhrenherstellers Breitling flogen wieder. Höhepunkt bildete der Freitag, bei dem sich Persönlichkeiten in waghalsiger Flugakrobatik versuchten. So etwa auch Yves Rossy, der 2008 als erster Mensch mit einem turbinengetriebenen Flügel den Ärmelkanal überquerte.

Auch wieder dabei: der doppelte Doppel-Olympiasieger im Skispringen, Simon Ammann. Nach dem Flug in einem Breitling-Jet Mitte Mai liess sich der frisch verheiratete 29-Jährige diesmal auf der Flugzeugtragfläche eines Doppeldeckers anbinden – und genoss die Aussicht über Nidwalden sozusagen als «Freiluftpassagier».

Rund eine Viertelstunde dauerte der akrobatische Rundflug. Ammann war auch von dieser aviatischen Fortbewegung hell begeistert. «Es ist eine unglaublich schöne Art, so zu fliegen, einfach fabelhaft.»

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.