Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BUOCHS/ENNETBÜRGEN: Gewerbe geht neue Wege

Der Gewerbeverein verzichtet zum ersten Mal auf eine zentrale Gewerbeausstellung und lädt direkt in die Betriebe ein.
Philipp Unterschütz
Bei OZ Metallbau AG kann man Grillspiesse herstellen. Im Bild Thomas Mathis, Präsident Gewerbeverein, und Fabian Zimmermann, Geschäftsführer OZ Metallbau (rechts). (Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. August 2017))

Bei OZ Metallbau AG kann man Grillspiesse herstellen. Im Bild Thomas Mathis, Präsident Gewerbeverein, und Fabian Zimmermann, Geschäftsführer OZ Metallbau (rechts). (Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 23. August 2017))

Philipp Unterschütz

philipp.unterschuetz@nidwaldnerzeitung.ch

Eine grosse Mehrzweckhalle, Ausstellungsstände und eine Festwirtschaft mit Rahmenprogramm – so laufen in der Regel die hiesigen Gewerbeausstellungen ab. Auch in Buochs gab es bisher beispielsweise die Buga, die Buochser Gewerbeausstellung in der Breitlihalle.

Der Gewerbeverein Buochs Ennetbürgen geht nun einen neuen Weg. «In einer Umfrage zum Thema kam von den Mitgliedern das Votum, dass der Aufwand sehr gross sei für eine Ausstellung, die nur einen Tag dauert», sagt Vereinspräsident Thomas Mathis. Das sei eigentlich nicht überraschend. Neben den üblichen Betriebsaufgaben noch einen Messestand zu betreuen, sei tatsächlich sehr aufwendig. Die Gewerbeausstellung, die am kommenden Samstag, 2. September, stattfindet, ist neu dezentralisiert und ein Tag der offenen Betriebe. «In rund 60 bis 70 Prozent unserer Mitgliedsbetriebe kommt man normalerweise als Zuschauer nicht einfach hinein. Mit dem neuen Konzept bietet sich für die Betriebe nun die Chance, die Besucher in den eigenen vier Wänden zu begrüssen», meint Thomas Mathis. Und auch die Besucher hätten viel Freiheit, zu entscheiden, was sie besuchen wollten. «Sie erhalten viel tiefere Einblicke, als das an einer Gewerbeausstellung in einer Halle möglich ist.»

Ein guter Grund für kleine Renovationen

Der Tag der offenen Betriebe findet nun in fünf Zonen statt: Herdern, Ennetbürgen; Fadenbrücke, Buochs; Dorf Ennetbürgen; Flurhofstrasse, Buochs, und Dorf Buochs. Zwischen den Zonen verkehren Gratis-Busse. «Jede Zone hat auch eine Art Zentrum mit Verpflegungsmöglichkeit», verspricht Thomas ­Mathis. Die meisten Betriebe haben sich spezielle Aktionen für Klein und Gross einfallen lassen. Da gibt es – um nur einige zu nennen – vom Städtebauen mit ­Klötzli übers T-Shirt-Drucken, die kostenpflichtigen Heli-Rundflüge, Marzipan modellieren, Live-Crashtests bis zur Herstellung eigener Grillspiesse etliche unterhaltsame Aktivitäten. Zur Orientierung hat der Gewerbeverein eine Art Führer kreiert, auf dem Standorte und spezielle Aktivitäten der Betriebe festgehalten sind. Dieser ist auch auf der Website des Vereins verfügbar. Interessant sei auch, dass etliche Betriebe die Gelegenheit nutzten, um kleine «Renovationen», die man hinausgeschoben habe, jetzt zu erledigen. So würde da und dort etwas neu gestrichen, Böden würden erneuert und anderes mehr. «Es wollen sich schliesslich alle von der besten Seite zeigen», freut sich Thomas Mathis.

Hinweis

Tag der offenen Betriebe in ­Buochs und Ennetbürgen am Samstag, 2. September, 9 bis 19 Uhr. Weitere Infos unter www.gewerbe-buochs-ennetbuergen.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.