Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Buochser Gemeindepräsidentin tritt vorzeitig ab

Mitte nächsten Jahres ist Schluss: Nach 22 Jahren als Mitglied des Gemeinderats von Buochs tritt Helene Spiess (FDP, Bild) vorzeitig zurück.
Helene Spiess (FDP) tritt per Mitte 2020 als Gemeindepräsidentin von Buochs zurück. (Bild: PD)

Helene Spiess (FDP) tritt per Mitte 2020 als Gemeindepräsidentin von Buochs zurück. (Bild: PD)

(pd/mvr) Der Gemeinderat habe diesen Entscheid unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Gemeindeversammlung auf den 30. Juni 2020 zustimmend zur Kenntnis genommen, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Ihre Zeit als Gemeinderätin begann am 6. Juni 1998. Zu Beginn ihrer Amtszeit übernahm sie die Ressorts Vormundschaftswesen und Friedhof. 2000 bis 2004 war sie Gemeindevizepräsidentin. 2004 wurde Helene Spiess zur Gemeindepräsidentin gewählt und in den folgenden Jahren sieben Mal in diesem Amt bestätigt, letztmals am 29. April 2018.

Nach 22 Jahren werde es Zeit, den Platz im Gemeinderat für jüngere und unverbrauchte Kräfte frei zu machen. Als Gemeindepräsidentin ist sie bis 2020 und als Mitglied des Rats bis 2022 gewählt. Ihr Rücktritt erfordert eine Ersatzwahl in den Gemeinderat. Diese ist im Frühjahr 2020 zusammen mit den ordentlichen Teilerneuerungswahlen vorgesehen. Der Gemeinderat bedaure das vorzeitige Ausscheiden «ausserordentlich» und danke ihr für den langjährigen umsichtigen Einsatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.