Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Buochser Maskottchen «Goldi» soll wieder für die Region werben

Auf dem Hafenplatz genossen am Samstag die Kleinen abenteuerliche Geschichten. Daniela Gröbli, Erzählerin und Autorin des Buches «Fluch der Kohltalhexen», warb für ihr Werk und die Region.
Rosmarie Berlinger
Daniela Gröbli, Autorin des Goldi Büchleins, schart zahlreiche Kinder um sich, die ihr beim Erzählen aufmerksam zuhören. (Bild: Rosmarie Berlinger, Buochs, 14. Juli 2018)

Daniela Gröbli, Autorin des Goldi Büchleins, schart zahlreiche Kinder um sich, die ihr beim Erzählen aufmerksam zuhören. (Bild: Rosmarie Berlinger, Buochs, 14. Juli 2018)

«Andere Gebiete suchen nach einem Maskottchen, wir haben eines», erklärte Sepp Barmettler von Tourismus Buochs-Ennetbürgen am Goldifest auf dem Gelände zwischen Wassersportzentrum und Bootshafen in Buochs. Allerdings müsse die kugelrunde und leuchtend gelbe Figur wieder aus dem Keller geholt werden. Dort ruht sie nämlich seit einigen Jahren, weil sie damals nicht gerade aus pflegeleichtem Material hergestellt worden ist. Valentino Tramonti, früherer Gemeindepräsident von Emmetten wusste zu berichten, dass die Figur des «Goldi» vor 12 Jahren zum Anlass der Radsport-Veranstaltung GP-Tell dem Publikum vorgestellt worden sei. In der Schule hätte es dafür einen Wettbewerb gegeben, bei dem die originelle, leuchtend gelbe Figur mit der roten Mütze auf dem Kopf den ersten Preis geholt habe. Für die Gemeinde Emmetten war klar, «Goldi» sollte fortan für die Region Stockhütte und Klewenalp werben. Doch «Goldis» Existenz wurde zunehmend schwieriger. Jetzt aber wollen Tourismus Buochs-Ennetbürgen sowie die weitere Tourismusregion «Goldi» wieder in die Werbung für die verschiedenen Angebote am Wasser und zu Land einbringen.

Goldi schafft es in Abenteuerbuch

Für Daniela Gröbli, welche damals die Vorstellung von «Goldi» erlebt hatte und immer wieder erklären musste, dass es sich bei diesem Maskottchen nicht um einem Ball handelt, wurde die Sache zu einer Herzensangelegenheit. Sie entschloss sich, um «Goldi», der ein Steinzwerg ist, abenteuerliche Geschichten und Erzählungen zu schreiben. Aus zwei hübsch von Renate Stäheli-Gröbli illustrierten Büchern präsentierte sie am vergangenen Samstag die Geschichte «Fluch der Kohltalhexen». In Anwesenheit von zahlreichen Kindern, Gästen aus dem nahen Tourismuskreis und Gemeindevertretern von Emmetten und Buochs wurde das Werk vorgestellt und verdankt. Beide Bücher können bei der Autorin und ab August bei der Buchhandlung von Matt bezogen werden.

Autorin und Illustratorin stammen beide aus Emmetten

Daniela Gröbli wurde 1970 in Emmetten geboren. Während ihrer Ausbildung zur kaufmännischen Angestellten entdeckte sie ihre Leidenschaft für Theater und Schreiben. Schon früh erfand sie für ihren Sohn Jérôme spannende Abenteuer und entwickelte dabei ihre eigene Erzählweise. Ihre Geschichten beinhalten Abenteuer, Rätsel, Spannung, Bilder, Gegenstände und Theaterszenen. So sind auch Goldis rätselhafte Abenteuer wie auch der Rätselweg ins Kohltal aufgebaut. Theatererfahrung sammelte sie während über 25 Jahren als Schauspielerin auf verschiedenen Theaterbühnen in der Innerschweiz. Die Illustratorin des Goldi-Büchleins, Renate Stäheli-Gröbli, wurde 1964 in Emmetten geboren. Nach der Sekundarschule liess sie sich in Zürich zur Sportartikelverkäuferin ausbilden und arbeitete später als Vertreterin in dieser Branche. Während verschiedenen Auslandaufenthalten hat sie das Zeichnen und Malen für sich entdeckt. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann in der Nähe von Zürich. (rb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.