Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Buochser sagen Ja zum gemeinsamen Gemeindeführungsstab

Buochs und Ennetbürgen wollen bei den Gemeindeführungsstäben Synergien nutzen. Die Buochser Stimmbürger stehen hinter dieser Idee, die Ennetbürger entscheiden am Freitag.
Oliver Mattmann

Die Rechnung 2017 der Politischen Gemeinde Buochs mit einem Plus von knapp 252 000 Franken ist am Dienstagabend von der Gemeindeversammlung genehmigt worden. Weiter stimmten die 100 Buochser zwei Einbürgerungsgesuchen, dem vorzeitigen Rücktritt von Gemeinderat Heinz Rutishauser (FDP) per Ende Juni sowie dem Beitritt zum gemeinsamen Gemeindeführungsstab mit Ennetbürgen zu. Sofern die Ennetbürger am kommenden Freitag ebenfalls grünes Licht geben, soll ein entsprechender Gemeindeverband gegründet werden.

In die Finanzkommission von Buochs wurden gewählt: Daniel Flury, Martin Barmettler, Marco Röthlisberger (alle bisher), André von Holzen und Heinz Achermann (beide neu). In der Schulkommission wurden Ruth Marzer und Michaela Mathis bestätigt, neu nimmt Christian Gabathuler Einsitz.

Die Kirchgemeindeversammlung hiess die Rechnung 2017 mit einem Minus von 12 100 Franken sowie die Abrechnung des Totenkapellen-Baus mit Mehrkosten von knapp 24 000 Franken gut. Im Kirchenrat bestätigt wurden Martin Wyrsch, Nathalie Häberli und Hubert Arnold, Letzterer auch als Kirchmeier. Vizepräsident bleibt Patrik Achermann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.