Charmante Kaffeehausmusik in Buochs und Altdorf

Das Trio Elegant spielt am Wochenende ehrenamtlich. Zwei der ausgefallen Konzerte werden nachgeholt.

Kurt Liembd
Merken
Drucken
Teilen
Das Trio Elegant, von links: David Sonder, Verena Kesseli und Olivia Rava.

Das Trio Elegant, von links: David Sonder, Verena Kesseli und Olivia Rava.

Bild: Kurt Liembd (Stansstad, 8. März 2020)

Nach Konzertabsagen werden nun zwei ausgefallene Konzerte nachgeholt – am Samstag in Buochs und am Sonntag in Altdorf. Drei einheimische Musiker aus Ob- und Nidwalden haben sich für einmal der Kaffeehausmusik verschrieben: der Pianist David Sonder (64), die Klarinettistin Olivia Rava (49) und die Flötistin Verena Kesseli (49). Alle drei sind pädagogisch geschulte Musiklehrer und ebenso versierte Musiker.

Kaffeehausmusik verköpert ein hochstendes Musikgenre

Kaffeehausmusik gehört nicht etwa in die Kategorie Trivialmusik, sondern verkörpert ein hochstehendes Musikgenre. Die Stilrichtung ist zwar an die Klassik angelehnt, aber auch geprägt von allerhand andern Musikeinflüssen. Diese Faszination kann man am Samstag und Sonntag erleben und dabei spüren, wie inspirierend Kaffeehausmusik sein kann – Kaffee und Kuchen inklusive wie in alten Zeiten.

Die drei nennen sich übrigens spontan Trio Elegant. Ihr Repertoire umfasst nicht nur die ganze Breite der Wiener Klassik, sondern ebenso ungarische und russische Tänze und gar Musik aus Süditalien.

Die Konzerte finden am Samstag, 12. September, um 19 Uhr in der reformierten Kirche Buochs sowie am Sonntag, 13. September, um 17 Uhr in der Aula Hagen in Altdorf. Eintritt frei, Türkollekte.