CHINDERHUIS: Hergiswil erhält eine neue Tageskrippe

Das Chinderhuis Nidwalden ist nach Hergiswil expandiert. Im ehemaligen Resa-Gebäude an der Seestrasse 3 wurde eine Tageskrippe eröffnet.

Merken
Drucken
Teilen
Conrad Wagner, Präsident von Chinderhuis Nidwalden, eröffnet die neue Tageskrippe in Hergiswil. (Bild Kurt Liembd/Neue NZ)

Conrad Wagner, Präsident von Chinderhuis Nidwalden, eröffnet die neue Tageskrippe in Hergiswil. (Bild Kurt Liembd/Neue NZ)

Vorbei sind die Zeiten der Querelen zwischen Personal und Geschäftsleitung von Chinderhuis Nidwalden. Das spürte man an der Neueröffnung der Tageskrippe in Hergiswil. «Der Gemeinderat ist hocherfreut über das Chinderhuis», sagte Gemeindepräsident Hans Wicki. Diese Dienstleistung mache die Gemeinde attraktiver und ergänze bestehende Einrichtungen, so Wicki.

Zur Verfügung stehen auf 130 Quadratmetern Fläche 12 Tagesplätze für Kinder bis zum 12. Altersjahr, davon zwei Plätze für Kleinstkinder vom 3. bis 17. Lebensmonat.

Ab Anfang Mai werden Ursula Müller als Krippenleiterin und Anna Mathis als Erzieherin in Hergiswil tätig sein. Nach und nach soll das Personal bis Anfang August aufgestockt werden. Die Kinderkrippe in Hergiswil ist nach Stans die zweite Betreuungsstätte des Chinderhuis Nidwalden, welches 2009 einen Umsatz von 1,1 Millionen Franken machte.

Kurt Liembd

Den ausführlichen Arikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.