Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Chinderhuis Nidwalden blickt auf erfolgreiches Jahr 2017 zurück

Das Chinderhuis in Stans und Hergiswil hat im abgelaufenen Jahr 114 Kinder betreut und ein Betriebsergebnis von 70'000 Franken erzielt. Der Verein schaut positiv in die Zukunft.
Oliver Mattmann
Kinder werden von einem Chinderhuis-Mitarbeiter betreut. Bild: PD

Kinder werden von einem Chinderhuis-Mitarbeiter betreut. Bild: PD

Die Betreuungsangebote des Vereins Chinderhuis Nidwalden waren auch im vergangenen Jahr wieder sehr gefragt. Vereinspräsidentin Maja Mylaeus ist laut einer Medienmitteilung überzeugt, dass das Chinderhuis einen grossen Bedarf abdecke und einen wichtigen Stellenwert in der Bevölkerung habe. In den beiden Krippen in Stans und Hergiswil wurden 2017 während 51 Wochen insgesamt 114 Kinder betreut. Weiter haben sich 56 Nannys oder Betreuungspersonen in Tagesfamilien um 111 Kinder gekümmert und total 30'197 Betreuungsstunden geleistet. Und aus der finanziellen Optik: Bei einem Jahresumsatz von mehr als 1,5 Millionen Franken wurde ein Betriebsergebnis von über 70'000 Franken erzielt.

Als gemeinnütziger Verein reinvestiert das Chinderhuis Nidwalden seine Erträge vollumfänglich in die weitere Zukunft. Mit diesem soliden finanziellen Fundament könne man die Dienstleistungen nachhaltig weiterentwickeln, heisst es weiter. Konkret genannt werden in der Mitteilung die Bereiche Qualität, Sicherheit, Infrastruktur und die steigenden fachlichen Anforderungen an die Mitarbeitenden. Damit dies weiterhin so bleibe, habe der Vereinsvorstand die Statuten geprüft und das Leitbild angepasst

Verein ist auf gutem Weg

Des Weiteren konnte das Chinderhuis im abgelaufenen Jahr eine Reihe von Projekten umsetzen oder in Angriff nehmen. So wurde die Tageskrippe Hergiswil ins zentral gelegene Rosenchalet verlegt. Auch wurde mit den Schulen Stans, Hergiswil und Stansstad das Projekt Ferienbetreuung fürs aktuelle Jahr aufgegleist, um erwerbstätige Eltern in den Schulferien zu entlasten. Weiter organisierte das Chinderhuis die Kinderbetreuung für fremdsprachige Mütter, damit diese Deutschkurse besuchen oder einer Erwerbsarbeit nachgehen können. Ebenso ermögliche man durch das Projekt «KITAplus» die Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen.

Das Chinderhuis ist nach eigenen Angaben stolz, als einzige Kindertagesstätte in Nidwalden das Qualitätslabel «QualiKita» zu tragen und die Rezertifizierung 2017 erfolgreich bestanden zu haben. Das Zertifikat bescheinige, dass die Kinder durch ausgebildetes Personal in ihrer Entwicklung gezielt gefördert werden. (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.