Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DALLENWIL: Fasnacht nochmals richtig zelebriert

Der Kinderumzug leitete einen prächtigen Fasnachtsabschluss ein. Die Uislumpätä fand erstmals auf dem Dorfplatz statt.
Richard Greuter
Mit viel Eifer zusammengebaut: eines der Sujets am Dallenwiler Umzug. (Bild: Richard Greuter)

Mit viel Eifer zusammengebaut: eines der Sujets am Dallenwiler Umzug. (Bild: Richard Greuter)

Die Ribi-Häxä hatten sich gut auf die Neuerung vorbereitet. Früher war die Uislumpätä in der Mehrzweckanlage Steini. In diesem Jahr richteten die Ribi-Häxä ihre Festwirtschaft auf dem Dorfplatz ein. «Wir wollten mal etwas Neues für die Bevölkerung machen», begründete OK-Präsident Sandro Christen von den Ribi-Häxä den Standortwechsel. Mit Kaffeezelt, Barwagen, Shotbar und Kaffeerondelle war so ziemlich alles vorhanden, was das Fasnächtlerherz begehrt.

Doch zuerst fand am Nachmittag der traditionelle Kinderumzug statt, wie immer angeführt durch die einheimische Guuggenmusig Ribi-Häxä. Es waren nicht allzu viele Nummern dabei, die Sujets waren jedoch mit viel Liebe und Leidenschaft erstellt. Für laute Töne sorgten weitere Guuggen wie die Ennetmooser Schluchtä-Gruftis oder die Sachsler Stollägusler.

Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
Bild: Richard Greuter / Neue NZ
17 Bilder

Kinderfasnacht Dallenwil

Pfädeler als Calimeros

Eine besondere Überraschung gelang den Dallenwiler Pfadfindern. Zahlreiche Pfädeler mimten, mit dunkler Kleidung und Eierschalen auf dem Kopf, die Trickfilmfigur Calimero. Getreu dem Motto der Stanser Frohsinngesellschaft, «Musik ist Trumpf», tanzte eine Gruppe Dallenwiler in roten Musikuniformen durch die Strassen. Eine Bereicherung waren auch Sujets, die schon anderswo zu sehen gewesen waren. Und was bei andern Umzügen ebenfalls aufgefallen war: Zahlreiche Zuschauer säumten maskiert die Umzugsroute.

Ribi-Häxä blicken nach vorne

Nach dem Kinderumzug ging auf dem Dorfplatz die Party erst richtig los. Die vier Guuggenmusigen liessen es tüchtig krachen. Sie nutzten die letzte Gelegenheit für einen öffentlichen Auftritt. Adrian Banz, seit diesem Jahr Oberguugger der Ribi-Häxä, sagte voller Vorfreude: «Wir sind froh, dass es im November mit der Fasnachtseröffnung wieder losgeht.»

Rund 200 bis 300 Kinder genossen einen herrlichen Fasnachtsumzug. Ein ganz kleiner Teilnehmer mit seinem Mami. (Bild: Richard Greuter (Ennetbürgen, 9. Feb. 2018))
Ein fröhlicher Gruss vom Fritschi-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
2 Bilder

Fasnacht Nidwalden

Seit 30 Jahren sind die Ribi-Häxä fester Bestandteil der Dallenwiler Fasnacht. Ihre Geburtstagsparty hatten sie bereits im Januar gefeiert. In ihrem Jubiläumsjahr traten die 38 Guugger als Cowboys auf – allerdings spielen sie nach wie vor Samba und Rock.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.