DALLENWIL: Minions nehmen Dallenwil in Beschlag

Der Kinder­umzug mit mehreren Guuggenmusigen machte am gestrigen letzten Fasnachtstag den Auftakt zur Uislumpätä.

Edi Ettlin
Drucken
Teilen
Sie zogen gleich mit der eigenen Milchkanne an die Fasnacht. (Bilder Edi Ettlin)

Sie zogen gleich mit der eigenen Milchkanne an die Fasnacht. (Bilder Edi Ettlin)

Die einheimische Guuggenmusig Ribi-Häxä führte den Fasnachtszug auf seinem Rundgang durchs Dorf an. Für die Schaulustigen ist der Dallenwiler Kinderumzug praktisch: Sie können stehen bleiben und die Sujets bei ihrer Rückkehr auf den Dorfplatz noch einmal von der anderen Seite bestaunen. Und so die vielen Bastel- und Nähstunden gebührend würdigen.

Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
20 Bilder
Die Schluchtägruftis aus Ennetmoos. (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Kinderfasnacht mit Umzug in Dallenwil (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Selbst gebastelte Milchkannen. (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Selbst gebastelte Milchkannen. (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Die Ribihäxä. (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Die Sunneguugger. (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Mähdrescher im Eigenbau. (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Eine Hand voll Ausgebüxte. (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Die Ribihäxä. (Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung)
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung
Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung

Bild: Edi Ettlin / Neue Nidwaldner Zeitung

Mit eigenem Gefängnis-Wagen

Zwischen die Ribi-Häxä und die beiden anderen Guuggenmusigen Schluchtä-Gruftis Ennetmoos und Sunneguugger Ennetbürgen mischten sich kleinere und grössere Fasnachtsgruppen. So zogen die Panzerknacker mit eigenem Gefängnis-Wägelchen über die mit Konfetti grosszügig behandelte Strasse. Unzählige bananengelbe Minions bestätigten den Eindruck, dass sie vorzugsweise im Rudel auftreten, und die Farmer Boys sorgten mit einem Mähdrescher für ein ungewohntes Bild in Dallenwil.

Auf dem Dorfplatz gab es dann noch ein Konzert, wo Jung und Alt mit und ohne Gehörschutz noch einmal den satten Sound der Guuggenmusigen geniessen konnten. Doch über eines konnte auch dies nicht hinwegtäuschen: Mit der Uislumpätä näherte sich die Fasnacht 2016 ihrem Ende.
 

Edi Ettlin

 

Fasnacht: Die letzten Bilder finden Sie auf www.nidwaldnerzeitung.ch/fasnacht