DALLENWIL: Ribi-Häxä sind ein Festgarant

Seit 30 Jahren gibt es die Guuggenmusig Ribi-Häxä. Ihr Jubiläumsfest lockte 1900 Fasnächtler an.

Geri Wyss
Drucken
Teilen
Als eine von 18 Guuggen gaben am Samstagabend auch die Stanser Chälti-Sägler ihre Stücke zum Besten. (Bilder Geri Wyss)

Als eine von 18 Guuggen gaben am Samstagabend auch die Stanser Chälti-Sägler ihre Stücke zum Besten. (Bilder Geri Wyss)

«Fest». Unübersehbar prangte dieses Wort auf grossen Wegweisern in Dallenwil. Und es war kein leeres Versprechen, welches die Dallenwiler Guuggenmusig Ribi-Häxä am vergangenen Samstag abgab. Schon am Nachmittag stimmten sich die Kinder mit ihren Familien auf die Fasnacht ein. So schminkten künstlerisch-kreative Hände der Ribi-Häxä die Kleinen. Im Handumdrehen zauberten sie auf winterbleiche Haut bunte Farben, schnittige Katzen oder Indianer und erfüllten so jeden Wunsch. Doch auch die jungen Fasnächtler durften selber in der Bastelecke kreativ sein. Oder aber Klein und Gross lauschte gespannt der Märlitante, welche von Lizzy, der Wirzwelihexe, erzählte.

Bild: Geri Wyss / Neue NZ
22 Bilder
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ
Bild: Geri Wyss / Neue NZ

Bild: Geri Wyss / Neue NZ

18 Guuggenmusigen vor Ort

Das OK um das Co-Präsidium Adrian Banz und Matthias Halter hatte keinen Aufwand für das 30-Jahr-Fest gescheut. Davon konnten sich die Fasnächtler am Abend überzeugen. Die verschiedenen Lokale boten für jeden Geschmack etwas. Sie widerspiegelten das Festmotto «Road-Trip», waren die Ribi-Häxä in den vergangenen 30 Jahren doch schon an den unterschiedlichsten Orten gewesen und hatten sie unzählige Menschen in ausgelassener und elektrisierender Fasnachtsstimmung getroffen.

Nicht weniger als 18 Guuggenmusigen gaben am Samstag auf dem Dallenwiler Schulhausareal ihre kakofonische Wucht zum Besten. Die meisten kamen aus Nidwalden, aber auch Obwaldner, Luzerner, Zuger und Aargauer Guugger waren da.

Neue stehen nicht Schlange

Weil die Ribi-Häxä ein Garant für tolle Fasnachtspartys sind, war es auch nicht schwierig, die Guuggenmusigen zu organisieren. «Wir hatten sogar noch mehr Anfragen», erzählt OK-Präsident und Oberguugger Adrian Banz. Die Auftritte basierten auch auf Gegenrecht. Der «Road-Trip» der Ribi-Häxä wird also bestimmt weitergehen. Rund 100 Helfer waren fürs Jubiläumsfest im Einsatz. Hierbei halfen auch Gastguuggen aus.

Obwohl die Ribi-Häxä bisher eine erfolgreiche Fasnachtsgeschichte geschrieben haben, sind auch sie nicht gefeit vor Mitgliederschwund. Vor 13 Jahren, als Adrian Banz in den Verein kam, zählten die Dallenwiler noch rund 50 Mitglieder. Aktuell sind es 36. «Vor allem beim Nachwuchs ist es schwieriger geworden», sagt er. «Früher ist man mit 16 in eine Guuggenmusig gekommen, heute ists eher mit 20.» Manchmal werde halt auch der Aufwand gescheut. Für das Jubiläumsfest hatten die Ribi-Häxä eine Woche lang jeden Abend Infrastruktur aufgebaut und eingerichtet. Am Sonntag zog OK-Co-Präsident Matthias Halter eine positive Bilanz. «Das Fest ist ruhig und friedlich verlaufen, ich denke, den Leuten hat es gefallen.» Gerühmt worden sei auch die Dekoration. Die Ribi-Häxä verzeichneten rund 1900 Eintritte.