Das Christkind kam nach Ennetmoos

28 Kinder sorgten in der Kirche St, Jakob mit ihren wundervollen Stimmen für ein berührendes Weihnachtsfest.

Romano Cuonz
Hören
Drucken
Teilen
Das Weihnachtsmusical bereitete viel Freude.

Das Weihnachtsmusical bereitete viel Freude.

Bild: Romano Cuonz (Ennetmoos: 24. Dezember 2019)

Mit jedem Jahr wird der ganze Einkaufsrummel vor Weihnachten hektischer. Schriller auch! Und dennoch geschehen am Heiligen Abend bisweilen kleine Wunder. Zweifellos ein solches war die musikalische Kindermette in der Pfarrkirche St.Jakob Ennetmoos. Gleich 28 Kinder, von der ersten Klasse bis zur zweiten Oberstufe, machten der Bevölkerung ein wirklich wundervoll musikalisches Weihnachtsgeschenk.

Im bis auf den letzten Platz besetzten, noch dunklen Gotteshaus warteten Gross und Klein auf Maria, Josef, die Engel, Könige, Hirten und natürlich vor allem auch das Christkind. Und als dann die Lichter angingen und Pfarreileiter Markus Blöse den Kinderchor ansagte und dieser ein erstes Lied anstimmte, war die laute Welt draussen vergessen. Man fühlte sich versetzt in ganz andere Welten und Zeiten. An Orte wie Nazareth und Bethlehem, wo damals Wundervolles geschah.

Begleitet von einer bald poppig, bald feierlich beherzt spielenden Band mit Corinne Frunz (Klavier), Nico Zihlmann (Gitarre), Martin Rhyn (E-Bass) und Christoph Stöckli (Schlagzeug), boten die 28 Kinder ein einzigartiges Spiel.

Die bekannte Botschaft der biblischen Weihnachtsgeschichte in neuer Form, mit eingängigen Melodien, humorvollen Liedtexten und durchaus auch spassigen Szenen. Die 15 kleinen und grossen Solistinnen und Solisten sangen ihre Passagen so unbefangen und derart aus vollem Herzen, dass im Publikum niemand unberührt blieb.

In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter 15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.
8 Bilder
In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter  15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.
In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter 15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.
In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter 15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.
In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter 15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.
In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter 15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.
In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter 15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.
In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter 15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.

In der Pfarrkirche St. Jakob von Ennetmoos boten 28 Kinder, darunter 15 mit Solos, ein wunderschönes Weihnachtsmusical.

Bild: Romano Cuonz (Ennetmoos: 24. Dezember 2019)

Ministranten machten Aufführung möglich

Das Musical «Stern über Bethlehem» stammt von Markus Hottiger. Dass es in Ennetmoos auf so eindrückliche und begeisternde Weise aufgeführt werden konnte, verdankt die Gemeinde den sehr engagierten Ministranten. Sie und ihre Leiter Sylvia Gut, Corinne Frunz und Markus Blöse sorgten nebst der musikalischen Arbeit mit dem Chor auch fürs malerische Bühnenbild samt eindrücklichem Krippenstall. Und die Kostüme und Requisiten: Da gab es neben Maria und Josef hübsche Engel mit Flügeln, «härzige» Hirtinnen und Hirten mit Schäfchen, imposante Drei Könige mit Fernrohr und Pergamentrollen oder behelmte Römer samt Trommeln. Und wie dann das Christkind geboren, von Maria und Josef sorgsam behütet und von den Hirten beschenkt in der Krippe lag, wie die letzten Töne des Musicals verklangen, setzte ein langer, herzlicher Applaus ein. Pfarreileiter Markus Blöse war sichtlich berührt, als er das Publikum noch zur weihnachtlichen Eucharistiefeier einlud.