Das Hotel Winkelried in Stansstad ist wieder offen

Seit letzten Sonntag ist das Hotel Winkelried in Stansstad wieder geöffnet. Unter neuer Leitung, aber mit gleicher Philosophie.

Drucken
Teilen
Gastgeberin Jeannette Koller-Petermann und René Bachmann, Geschäftsleiter der Gamag, sitzen im Hotel Winkelried vor einem Gemälde zur Schlacht bei Sempach, an der Arnold von Winkelried Heldenstatus erlangte. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Gastgeberin Jeannette Koller-Petermann und René Bachmann, Geschäftsleiter der Gamag, sitzen im Hotel Winkelried vor einem Gemälde zur Schlacht bei Sempach, an der Arnold von Winkelried Heldenstatus erlangte. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

«Ich habe wahnsinnig Freude, das Hotel Winkelried übernehmen zu dürfen», sagte die neue Gastgeberin Jeanette Koller-Petermann an der offiziellen Eröffnung am Dienstagabend. Ihre Freude wirkt überzeugend und ansteckend, denn sie verfügt auch über das nötige Know-how im Hotelfach. «Seeluft und Bergsicht in einem – dies ist wohl der schönste Arbeitsplatz, den ich mir vorstellen kann», schwärmt die 41-jährige Hotelière. Ihr im Rücken steht die Gamag Management AG, für welche Jeanette Koller-Petermann die Winkelried-Geschäftsleitung übernimmt. Die gebürtige Bauerntochter und Absolventin der Hotelfachschule steht seit über zehn Jahren im Einsatz der Gamag. 

Die neue Pächterin des Winkelrieds beschäftigt wie bisher rund 35 Mitarbeiter im Winter und bis zu 50 Mitarbeiter im Sommer. Die meisten der Angestellten konnten vom Vorgänger Urs Emmenegger übernommen werden, der das Hotel bis Ende 2007 erfolgreich führte. Emmenegger wird ab 1. März das Hotel Landhaus Giswil übernehmen, zusätzlich zum Gasthaus Adler in Hergiswil.

Kurt Liembd

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung