Das Jubiläumsjahr der Sport-Union wurde auf der Klewenalp eingeläutet

Vergangenes Wochenende bewegten sich rund 400 Sport-Union-Schweiz-Begeisterte auf der Klewenalp. Sie kämpften um verschiedene Titel.

Drucken
Teilen
Auch diese Wintersportgruppe geniesst den Anlass auf der Klewenalp. (Bild: PD)

Auch diese Wintersportgruppe geniesst den Anlass auf der Klewenalp. (Bild: PD)

Die Organisatoren des Wintersportfests der Sport-Union Schweiz vom 25.–27. Januar blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Das siebenköpfige Organisationskomitee der Sport-Union Beckenried lockte rund 170 Wettkämpfer an. Sie kämpften um Verbandsmeistertitel im alpinen wie im nordischen Bereich. Riesenslalom, Snowboard, Langlauf und Staffellanglauf standen im Fokus, wie es in einer Mitteilung der Organisation heisst. Das Disziplinenangebot wurde mit Schneeschuhlaufen, Winterwandern, Schlitteln und Jassen erweitert. Mindestens so viele Teilnehmer wurden in diesen Sparten gezählt.

Nach drei Tagen im Schnee ist der erste Anlass im Jubiläumsjahr, 100 Jahre Sport-Union Schweiz, vorbei. Zum Jubiläumsapéro am Sonntag gesellten sich nebst dem Präsidenten der Sport-Union Schweiz Sepp Born auch die Ehrenmitglieder und Sponsoren des Grossanlasses. Auch verschiedene Gäste der Politik verfolgten den Schluss des Wintersportfestes – so etwa der Nidwaldner Landammann und Bildungsdirektor Res Schmid, der Beckenrieder Gemeindepräsident Bruno Käslin und Roger Joss, Geschäftsführer der Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG. (pd/mst)