Das neue Zentralbahngebäude heisst «cubus»

Nach sechs Monaten Bauzeit weiht die Zentralbahn das neue Verwaltungs-Gebäude ein. Der 6-Millionen-Bau beim Bahnhof Stansstad heisst «cubus».

Drucken
Teilen
Ein Computerbild des neuen Verwaltungsgebäudes der Zentralbahn. (Bild pd)

Ein Computerbild des neuen Verwaltungsgebäudes der Zentralbahn. (Bild pd)

Im Rahmen einer Feier zur Fertigstellung des Rohbaus taufte die Zentralbahn das dreistöckige, würfelähnliche Gebäude am 21. Mai 2010 auf den Namen «cubus». «Ein Würfel besteht aus sechs Flächen, welche alle zusammenhalten und sich gegenseitig stützen. Dies gilt auch symbolisch für unsere Unternehmung», erklärte Josef Langenegger, Geschäftsführer der Zentralbahn.

Umzug im Dezember
Mitte Dezember 2010 ziehen die Verwaltung und der Baudienst der Zentralbahn vom heutigen Container-Provisorium bei der Zentralbahn-Werkstätte in Stansstad in das fertig gestellte Bürogebäude mit
Minergiestandard um. Es bietet Raum für rund 50 Arbeitsplätze.

Zugang ist überdacht
Für rund 6 Millionen Franken entstand beim Bahnhof Stansstad ein neues Bürogebäude für die Zentralbahn sowie ein neuer Busbahnhof. Nach sechsmonatiger Bauzeit ist der Rohbau nun fertig, ebenso die neue Überdachung bei der Unterführung. Dank letzterer gelangen Kundinnen und Kunden künftig witterungsgeschützt von den Bussen zu den Zügen und umgekehrt.

rem