Das Neujahrsbaby von Stans heisst Chiara

Innert elf Stunden gab es in der Zentralschweiz drei Neujahrsbabies. Als erstes Kind erblickte der kleine Dario um 00.30 Uhr das Licht der Welt in der Hirslandenklinik St. Anna in Luzern. Kurz vor Mittag wurde in Stans Chiara geboren.

Markus von Rotz/Roger Rüegger
Drucken
Teilen
Chiara kam im Kanton Nidwalden als Erste auf die Welt. Bild: Kantonsspital Nidwalden

Chiara kam im Kanton Nidwalden als Erste auf die Welt. Bild: Kantonsspital Nidwalden

Elf Stunden nach dem ersten Neujahrsbaby der Zentralschweiz, das auf den Namen Dario hört, erblickte in Stans am Neujahrs-Dienstag um 11.32 Uhr Chiara im Kantonsspital das Licht der Welt. Das Mädchen wog 2870 Gramm und war bei der Geburt 49 Zentimeter gross. Für Vito (34) und Arta (27) Re aus Obernau/Kriens wars ein unerwarteter Start ins Jahr: Sie hatten noch einen entspannten Silvesterabend erlebt, bis nach Mitternacht. Die Frau nahm noch ein Bad. Der Nachwuchs kündigte sich noch nicht spürbar an.

Der offizielle Termin wäre am Mittwoch gewesen. «Ich erwartete die Geburt auch nicht früher», sagte Arta Re gestern. Doch gegen 3 Uhr in der Früh begannen die Wehen einzusetzen, kurz vor Mittag war dann die kleine Chiara, das erste Kind des Paares, auf der Welt. «Es ist alles gut gelaufen», sagte eine zufriedene Mutter gestern. Gegen Ende Woche wird sie nach Hause gehen können. – Aus dem Kantonsspital Obwalden ist uns keine Geburt am 1. Januar gemeldet worden.

Dario war um einiges früher

Dario war das erste Kind im Neuen Jahr. (Bild: Corinne Glanzmann (Luzern, 02. Januar 2019))

Dario war das erste Kind im Neuen Jahr. (Bild: Corinne Glanzmann (Luzern, 02. Januar 2019))

Als allererstes Zentralschweizer Baby im Neuen Jahr wurde am Dienstag um 0.30 Uhr Dario Burri in der Klinik St. Anna in Luzern geboren. Vater René hatte gerade den Silvester-Apéro zubereiten wollen, als Mutter Cornelia (beide 37) meinte, es sei an der Zeit zur Klinik zu fahren. Dass es dann ein Neujahrsbaby gab, empfinden die beiden nicht als besonders wichtig. «Darüber habe ich mir im Gebärsaal keine Gedanken gemacht. Erst als ein Arzt meinte, unser Sohn könnte das Neujahrsbaby sein und im selben Moment das Feuerwerk über dem Seebecken abgefeuert wurde realisierte ich den Zeitpunkt», sagt Vater René Burri.

Dario misst 46 Zentimeter bei 2460 Gramm. Tochter Giulia ist im November zwei Jahre alt geworden. Seine Geburt wäre eigentlich erst in drei Wochen geplant gewesen, aber aus Erfahrung stand der gepackte Koffer seit zwei Wochen bereit. «Sie ist eine stolze Schwester und überglücklich, dass sie jetzt ein kleines Brüderchen hat», sagt Cornelia Burri über ihre Tochter Giulia, die kurzerhand ihre Lieblingspuppe von Daniel auf Dario umbenannt hat.

Im Luzerner Kantonsspital wurde am Neujahrstag um 0.47 Uhr das zweite Luzerner Baby geboren. Das tibetische Mädchen Thutop Kumyang Chompheltsang ist für Mutter Sonam Lhamtso und Vater Sonam Dhondup aus Kriens das zweite Kind. Es misst 52 Zentimeter und wiegt 3500 Gramm. Sein Name bedeutet kraftvoll und glücklich.

947 Babys – neuer Geburtenrekord im Zuger Kantonsspital

Die Hebammen im Zuger Kantonsspital hatten im vergangenen Jahr viel zu tun. Mit 947 Neugeborenen erzielt die Frauenklinik im Jahr 2018 erneut einen Geburtenrekord und somit zum dritten Mal in Folge über 900 Geburten.
Flurina Valsecchi/PD