Der Abfall landet immer öfters auf der Weide – und damit auch im Kuhmagen

Littering ist nicht nur in der Stadt ein Problem. Verantwortungslose Ausflügler entsorgen ihren Abfall am Wegesrand – und sind sich wohl der tragischen Konsequenzen nicht bewusst.

Matthias Piazza
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Eine Gefahr für Kühe: weggeworfener Abfall wie Getränkedosen, Glas oder Pet.

Eine Gefahr für Kühe: weggeworfener Abfall wie Getränkedosen, Glas oder Pet.

Bild: Stefan Kaiser

Und schwups, landet die leere Alugetränkedose auf der Wiese. Die Dose zum nächsten Güselkübel mitzunehmen, der vielleicht nicht gerade in Reichweite ist, scheint keine Option. Das Phänomen des Litterings im Grünen ist nicht neu. Aber das Problem hat sich verschärft. «In den vergangenen Wochen berichteten mehrere Landwirte, dass die Menge des liegengebliebenen Abfalls auf den Weiden zugenommen hat», sagt Daniel Blättler, gemeinsamer Geschäftsführer der Bauernverbände von Nidwalden, Obwalden und Uri. «Seit Beginn der Coronakrise machen die Leute vermehrt Ausflüge und Ferien in der näheren Umgebung, was eigentlich erfreulich ist, aber leider auch eine Kehrseite hat, die nicht sein müsste», bedauert Daniel Blättler.