Der Prinz fährt mit Stansstader Ski

Beim Empfang des Erbprinzen Alois von und zu Liechtenstein tauschten zwei Paar Ski die Besitzer. Das freute auch die Stansstader AK Ski.

Matthias Piazza
Drucken
Teilen
Bundespräsident Ueli Maurer (links) und der Prinz Alois von und zu Liechtenstein. (Bild: Peter Schneider/Keystone, Bern, 3. April 2019)

Bundespräsident Ueli Maurer (links) und der Prinz Alois von und zu Liechtenstein. (Bild: Peter Schneider/Keystone, Bern, 3. April 2019)

Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein wurde am Mittwoch vom Gesamtbundesrat empfangen. Wenn dieser Staatsempfang Bundespräsident Ueli Maurer und seinem liechtensteinischen Gast in besonderer Erinnerung bleiben sollte, liegt das womöglich weniger am offiziellen Programm als an den Geschenken, die die beiden austauschten. Ueli Maurer erhielt als passionierter Langläufer ein paar Langlaufski. Prinz Alois bekam massgeschneiderte Ski des Stansstader Skiherstellers AK Ski. «Ueli Maurer suchte einen Hersteller, der bereit war, ein Paar Ski nach Mass anzufertigen, wir haben uns für diesen Auftrag beworben und ihn bekommen», erzählt Firmeninhaber Marco Kuonen. «Er hatte ganz bestimmte Vorstellungen.» In mehrtägiger Handarbeit entstand ein «gutmütiger, vielfältig einsetzbarer Ski», wie es Marco Kuonen nennt. Dank der Stahloberkante sei der Ski auch äusserst robust und vor seitlichen Schlägen geschützt. Nicht nur in puncto Verarbeitung ist der Ski eine Massanfertigung, sondern auch in Bezug auf die Gestaltung. So dominieren die Farben Liechtensteins, blau und rot, ergänzt mit den Wappen von Liechtenstein und der Schweiz.

Werbung in den sozialen Medien

Zu den Kosten wollte er nichts sagen. Doch das Geld sei bei diesem Auftrag auch nicht im Zentrum gestanden. «Wir waren ausserordentlich erfreut, dass wir uns als kleiner Stansstader Skihersteller gegen die grossen Konkurrenten durchsetzen konnten.» Auch wenn der Name AK Ski diesmal nicht gross zur Geltung käme, sei der Werbeeffekt nicht zu unterschätzen. «In den sozialen Medien können wir dank dieses prominenten Auftrags auf uns und unsere Kompetenz, Ski nach Mass anzufertigen, aufmerksam machen.»