Der Siegermuni des Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfestes heisst Hary-Leistro

An der Taufe des Siegermunis durften sich die Gäste am Samstag mit Kranzschwinger Benji von Ah im Sägemehl messen.

Hören
Drucken
Teilen
Sie präsentieren den Muni Hary-Leistro (von links): Züchter Sepp von Ah, Gabenchefin Karin Reinhard, Bruno von Wyl, der Vertreter des Spenders Leister AG, und OK-Präsident Louis Enz.

Sie präsentieren den Muni Hary-Leistro (von links): Züchter Sepp von Ah, Gabenchefin Karin Reinhard, Bruno von Wyl, der Vertreter des Spenders Leister AG, und OK-Präsident Louis Enz.

Bilder: PD

(sma) In rund zwei Monaten gelangt in Giswil das 116. Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest unter dem Motto «schlicht und einfach» zur Austragung. Am 7. März durfte das Organisationskomitee Sponsoren und Gäste zur Taufe des Siegermunis einladen, wie es in einer Mitteilung des Organisationskomitees heisst. Bereits seit Monaten sei unter der Leitung von Louis Enz ein äusserst motiviertes Team an der Arbeit, um den Schwingern und Zuschauern am 10. Mai ein perfektes Fest zu präsentieren.

Mit Ross und Wagen zum Schwingfestareal.

Mit Ross und Wagen zum Schwingfestareal.

Nach einer Kutschenfahrt vom Restaurant Grossteil zum Schulhausareal habe OK-Präsident Louis Enz erklärt, wie das Festareal am 10. Mai aussehen wird. Anschliessend durften sich die Gäste – unter ihnen Manfred Iten, Vertreter des Hauptsponsors Obwaldner Kantonalbank – im Schwingkeller mit dem vierfachen Eidgenössischen Kranzschwinger Benji von Ah messen.

Höhepunkt war der Auftritt des rund zweijährigen Siegermunis, der durch Bruno von Wyl, Vertreter des Munisponsors Leister AG (Kägiswil), Züchter Sepp von Ah (Giswil), Gabenchefin Karin Reinhard und OK-Präsident Louis Enz auf den Namen Hary-Leistro getauft wurde.

Manfred Iten, Vertreter des Hauptsponsors Obwaldner Kantonalbank, greift mit Benji von Ah zusammen.

Manfred Iten, Vertreter des Hauptsponsors Obwaldner Kantonalbank, greift mit Benji von Ah zusammen.

Benji von Ah stand Rede und Antwort

Nach diesem festlichen Akt ging es mit Ross und Wagen zurück zum Restaurant Grossteil, wo die geladenen Gäste in einem schön geschmückten Saal Platz nehmen und ein gutes Abendessen geniessen durften.

Musikalisch untermalt wurde der Abend vom Jodlerterzett Miär drii und dem OK Trio ONKS Giswil. Zum Abschluss interviewte OK-Präsident Louis Enz noch Benji von Ah, der mit seinem bekannten Humor zur Belustigung der Gäste beitrug.