Der Trägerverein des 1. Innerschweizer Musikfests 2019 in Hergiswil löst sich auf

Das 1. Innerschweizer Musikfest in Hergiswil (IMF 2019) war punkto Darbietungen und Publikumsaufmarsch ein Erfolg. Jetzt zeigt sich, dass die Veranstaltung auch in finanzieller Hinsicht erfreulich war.

Drucken
Teilen
Feldmusik Altdorf am Innerschweizer Musikfest in Hergiswil

Feldmusik Altdorf am Innerschweizer Musikfest in Hergiswil

Pd

(ve) Der Trägerverein des 1. Innerschweizer Musikfests (IMF) vom Juni 2019 ist aufgelöst worden. Wie der Verein weiter mitteilt, sei das IMF 2019 nicht nur punkto Darbietungen und Publikumsaufmarsch ein Erfolg gewesen. Auch in finanzieller Hinsicht sei die Veranstaltung erfreulich verlaufen: «Ein namhafter Betrag konnte an den Hergiswiler Musikverein, der die Musikfest-Premiere durchführte, sowie an die zahlreichen Helfer-Organisationen ausbezahlt werden», schriebt der Verein. «So schliessen wir dieses rund dreijährige Projekt natürlich mit grosser Freude ab», lässt sich OK-Präsident und Nidwaldner FDP-Ständerat Hans Wicki in der Mitteilung zitieren.

Wird das Innerschweizer Musikfest weitergeführt, wie das vom OK vorgesehen war? «Wir sind vor allem mit dem Zuger Blasmusikverband intensiv im Gespräch. Aufgrund der Corona-Situation mussten Entscheidungssitzungen jedoch vertagt werden», sagt René Ricciardi, Präsident des Unterwaldner Musikverbandes und fügt an: «Ich bin zuversichtlich! Wir sind unserem Ziel, das Innerschweizer Musikfest im 2024 zu wiederholen, sehr nahe.» Das OK des IMF 2019 bedankt sich beim Hergiswiler Gemeinderat für die Unterstützung, sowohl in finanzieller, als auch in personeller Sicht. Zudem trug der pragmatische Bewilligungsprozess zum Gelingen des Festes bei. Ein grosses Dankeschön geht an die Sponsoren und an die Helfer, die das Fest möglich machten, sowie an die Hergiswiler Bevölkerung, die dem Fest stets positiv gegenüberstand und die Lärmbelästigung an den beiden Durchführungstagen in Kauf nahm. Der Trägerverein wird noch in diesem Monat aufgelöst.