Der Verein Engelbergbahn hat ein eigenes Feuerwehrauto

Das neue Fahrzeug wurde anlässlich des Grillfests des Vereins präsentiert. Ausserdem stehen der Vereinsraum und das Museum vor der Eröffnung.

Franz Hess
Drucken
Teilen
Die Feuerwehrgruppe des Vereins Engelbergbahn hat neu ein Feuerwehrauto.

Die Feuerwehrgruppe des Vereins Engelbergbahn hat neu ein Feuerwehrauto.

Bild: Franz Hess (Wolfenschiessen, 5. Juli 2020)

(jb) Anlässlich des diesjährigen Grillfests in Ennetmoos stellte der Verein Engelbergbahn das neu erworbene Feuerwehrauto für Einsätze bei Dampfbahnfahrten vor. Wie der Feuerwehrgruppenchef des Vereins, Beat Wuhrmann, erklärt, steht die Feuerwehrgruppe mit qualifizierten Feuerwehrleuten zur ersten Intervention an Dampffahrt-Tagen (Sursee-Triengenbahn, Ballenbergbahn und so weiter) zum Einsatz bereit, um die immer wieder vorkommenden Vegetationsbrände und Glimmbrände im Bahndamm sofort und effizient zu bekämpfen. Bisher wurden diese Einsätze mit Privatautos geleistet und darum sah man sich nach einem geeigneten Fahrzeug um. Dabei wurde man fündig bei der Stützpunkt-Feuerwehr Stans und konnte das Einsatzleitfahrzeug übernehmen. Das Fahrzeug hat einen Wassertank von 600 Liter für kurze Spontaneinsätze, sollte das Feuer grössere Ausmasse erreichen, werden jeweils die örtlichen Feuerwehren zur Unterstützung aufgeboten.

Die Feuerwehrgruppe des Vereins Engelbergbahn besteht aus insgesamt acht Personen, welche für ihre Spezial-Einsätze geschult wurden von der Feuerwehr Stansstad. Gemäss Beat Wuhrmann werden jeweils vier Personen bei einem Auftrag im Einsatz stehen. Insgesamt werden mit dieser Feuerwehrgruppe pro Jahr sechs bis zehn Einsätze durchgeführt.

Verein will Artefakte und Dokumente erhalten

Der Sinn und Zweck des Vereins Engelbergbahn besteht darin, Fahrzeuge der Stansstad-Engelbergbahn und der Luzern-Stans-Engelbergbahn (LSE) zu erhalten und für Nostalgie-Fahrten fahrbereit zu halten. Des Weiteren ist der Verein bestrebt, möglichst viele Artefakte, Fotos, Filme und Dokumente der Bahnen nach Engelberg zu sichern. Hierzu gehören die elektrische Trambahn Stansstad-Stans, die Stansstad-Engelbergbahn, die Luzern-Stans-Engelbergbahn und die Zentralbahn. Ausserdem übernimmt der Verein diverse Aufgaben auf historischen Bahnfahrten. Die Einsatzbereiche sind die Wagenbegleitung und der Gästeservice.

Nach langem Suchen fand der Verein im Gewerbegebiet Eimatt in Ennetmoos einen Raum, wo sie ihr Sammelgut der Engelbergbahnen ausstellen kann. Auch steht da die digitale Modellbahnanlage, die einen bewegten Einblick zur LSE im Massstab 1:87 zeigt. Die Anlage zeigt die Streckenanlage der LSE von Dallenwil bis Engelberg mit der ehemaligen Steilrampe von Obermatt bis Gährst. Der Museumsraum beziehungsweise die Modellanlage kann auf Anmeldung besichtigt werden und eignet sich besonders für Schulen und für Vereinsanlässe bis 25 Personen.