Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Deutlich mehr Fahrgäste auf der Buslinie Stansstad-Bürgenstock

Die ausgebaute Buslinie von Stansstad auf den Bürgenstock ist im ersten Halbjahr 2018 von durchschnittlich 2946 Personen pro Woche benutzt worden. Ausflügler nutzen die Linie aber häufig nur für die Fahrt hinauf.
Ausflügler bewundern die Aussicht auf dem Bürgenstock. (Bild: Martin Uebelhart, 5. Oktober 2017)

Ausflügler bewundern die Aussicht auf dem Bürgenstock. (Bild: Martin Uebelhart, 5. Oktober 2017)

Mit der Eröffnung des Bürgenstock-Resorts wurde der Fahrplan der Buslinie Stansstad-Obbürgen-Bürgenstock per 1. Juli 2017 stark ausgebaut. 2015 verkehrten wochentags 9 Kurspaare und am Wochenende 6 Kurspaare von Stansstad zum Bürgenstock. Seit 2017 sind es täglich 20.

Mit diesem Angebotsausbau soll sichergestellt werden, dass die rund 600 Mitarbeiter, die Hotelgäste und Tagesausflügler des Resorts eine attraktive ÖV-Erschliessung erhalten, wie es in einer Mitteilung des Nidwaldner Amtes für Mobilität heisst. Seit der Eröffnung des Resorts verkehrt die Buslinie auf der Servicestrasse durch das Resort und bedient dabei vier Haltestellen.

Postauto als Teil einer Rundreise

Die Frequenzzahlen für das erste Halbjahr 2018 zeigen eine deutliche Zunahme gegenüber den Vorjahren. 2015 wurden pro Woche noch 701 Ein- und Aussteiger auf der Linie gezählt, im ersten Halbjahr 2018 waren es hingegen durchschnittlich 2946 Personen.

Auf der Strecke Stansstad-Bürgenstock registrierten die Verantwortlichen durchschnittlich 1681 Ein- und Aussteiger pro Woche, vom Bürgenstock nach Stansstad 1265. Dies deutet gemäss der Mitteilung darauf hin, dass die Linie häufig von Ausflüglern benutzt wird, welche eine Rundreise von Luzern oder Stansstad zum Bürgenstock unternehmen und die Bürgenstockbahn und das Schiff nach Luzern nehmen. Dies würden die Frequenzen der Zentralbahn (S4) auf dem Abschnitt Luzern-Stansstad bestätigen, welche sich laut dem Amt für Mobilität positiv entwickeln. (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.