Die Erfolgsgeschichte kommt bald im Kino

Dokumentarfilmer sind dem Jodlerklub Wiesenberg auf der Spur. Ein Kinofilm soll zeigen, wie die Jodler mit ihrem Erfolg umgehen.

Drucken
Teilen
Die Wiesenberger Jodler wurden beim Empfang kürzlich in Dallenwil von Kameras begleitet. (Archivbild Markus von Rotz/Neue NZ)

Die Wiesenberger Jodler wurden beim Empfang kürzlich in Dallenwil von Kameras begleitet. (Archivbild Markus von Rotz/Neue NZ)

Seit der Jodlerklub Wiesenberg 2007 mit «Ewigi Liebi» den Sprung in die Schweizer Hitparade geschafft hat, reitet der Verein auf einer Erfolgswelle. Jüngstes Beispiel: Das Fernsehpublikum wählte «S Feyr vo dr Sehnsucht», das die Wiesenberger zusammen mit Francine Jordi singen, zum «grössten Schweizer Hit 2009». Nun sind die Wiesenberger Jodler daran, den Sprung auf die Kinoleinwand zu schaffen.

Vorbereitungen für einen Dokumentarfilm laufen seit Februar. Für die Produktion verantwortlich ist die Luzerner Zeitraumfilm GmbH. Der in Buttisholz wohnhafte Filmemacher Robi Müller leitet sie. Co-Regisseure sind Bernard Weber und Martin Schilt. Im Rahmen der Recherche sind bereits erste Dreharbeiten erfolgt. «Wir wollen über einen längeren Zeitraum zeigen, wie der Jodlerklub Wiesenberg mit dem Erfolg und dem damit verbundenen Rummel umgeht», sagt Martin Schilt.

Geri Wyss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».