Die Nidwaldner dürfen sich im Frühling auf schnelleres Internet freuen

Das Netz des Kabelfernsehens Nidwalden wird modernisiert: Alle Kunden profitieren von schnellerer Datenübertragung.

Drucken
Teilen
Der Serverraum des Kabelfernsehens Nidwalden.

Der Serverraum des Kabelfernsehens Nidwalden.

Archivbild: Matthias Piazza

(mah) Nidwaldner sollen bald von einer schnelleren Datenübertragung profitieren: Wie die Kommunikation für Nidwalden (KFN) mitteilt, betrifft die Modernisierung des lokalen Glasfasernetzes alle Kunden des Kabelfernsehens Nidwalden. Spätestens ab Frühling 2021 sollen dank der Leistung von 1 Gigabit pro Sekunde Up- und Downloads viel schneller möglich sein als bisher, heisst es seitens des Anbieters.

Das KFN Kommunikationsnetz ist ein Hybridnetz und bestehe grösstenteils aus Glasfasern. Für die letzten Meter von der Verteilkabine im Quartier bis ins Gebäude werde das leistungsstarke Koaxialkabel weiterverwendet, womit das digitale Signal via Glasfaserkabel empfangen, in Stromsignale umgewandelt und so verstärkt werde. Anschliessend werden die Signale weiter über ein Kommunikationskabel zu den Kunden geleitet. Neubauten werden laut Mitteilung nur noch mit dem «Fibre to the Home»-Prinzip (FTTH1) erschlossen, es seien auch Umrüstungen von bestehenden Installationen möglich.