Die Zentralbahn reduziert wegen der Corona-Krise sukzessive ihr Angebot

Wegen der Corona-Krise reduziert nun auch die Zentralbahn (ZB) ihr Angebot. Die Fahrplananpassungen erfolgen ab heute Donnerstag schrittweise und gelten voraussichtlich bis 26. April 2020.

 
Hören
Drucken
Teilen

(zim) Die vom Bundesrat zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus getroffenen Massnahmen werden dazu führen, dass die Nachfrage im öffentlichen Verkehr (öV) weiter sinken wird. Das schreibt die Zentralbahn (ZB) in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. Die ZB reduziere ihr Angebot auf Anordnung der Systemführerinnen SBB und Postauto und in Abstimmung mit den Kantonen Nidwalden, Obwalden, Luzern und Bern sowie dem Bundesamt für Verkehr «vorausschauend und geordnet».

Die Grundversorgung ist laut Mitteilung gewährleistet. Die Empfehlung des Bundes punkto Distanzhalten könne aufgrund des tieferen Reiseaufkommens eingehalten werden.

Folgende Anpassungen werden auf dem Streckennetz der Zentralbahn umgesetzt:

  • Ab Donnerstag, 19. März: Ausfall der Züge S44 Luzern–Stans/Wolfenschiessen und S55 Luzern–Sachseln.
  • Ab Samstag, 21. März: Ausfall des Ski- und Wanderexpress Luzern–Engelberg.
  • Ab Montag, 23. März: Der IR Luzern–Interlaken verkehrt stündlich und hält zwischen Meiringen und Interlaken Ost an allen Stationen. Die Anschlüsse in Interlaken sind garantiert. Der IR Luzern–Engelberg verkehrt stündlich unverändert. Der Regio Süd Meiringen–Interlaken Ost fällt grundsätzlich aus. Der Luzern–Interlaken Express bedient dafür alle Stationen zwischen Meiringen und Interlaken Ost.

Folgende Regionalzüge verkehren, um den Stundentakt beizubehalten beziehungsweise die Randstunden abzudecken:

  • Meiringen–Interlaken Ost: Meiringen ab: 05.15 / 06.14 / 20.20 / 21.20, 22.20. – Interlaken Ost an: 05.50 / 06.55 /20.55 / 21.55 / 22.55
  • Interlaken Ost–Meiringen: Interlaken Ost ab: 05.57 / 21.04 / 22.04 / 23.04. – Meiringen an: 06.31 / 21.37 / 22.37 / 23.37.

Das Nachtangebot Fr/Sa, Sa/Sa Interlaken Ost–Meiringen (Interlaken Ost ab 00.06, Meiringen an 00.39 Uhr) sowie Meiringen–Interlaken Ost (Meiringen ab 23.20, Interlaken Ost an 23.55 Uhr) fällt aus.

Ab Donnerstag, 26. März, verkehrt das Angebot der Zentralbahn wie folgt:

  • Der IR Luzern–Engelberg verkehrt stündlich unverändert.
  • Die S4 verkehrt neu nur noch stündlich und zur Verbesserung der Anschlüsse in Luzern in früherer Fahrlage.
  • Die S4 verkehrt in der Zeitperiode ab Luzern 05.35 bis 23.35 Uhr. Luzern an xx.21 / ab xx.35 Uhr. Stans ab xx.01 an xx.53 Uhr.
  • Die S5 verkehrt in der Zeitperiode ab Luzern 06.12 bis 00.51 Uhr neu nur noch stündlich. Luzern an xx.47 / ab xx.12 Uhr.
  • Letzte Verbindung S4 01.02 Uhr.
  • Letzte Verbindung S5 00.51 Uhr.
  • Die Bahnersatzbusse Zentralbahn ab Engelberg und Lungern erhalten Anpassungen.

Die Fahrplananpassungen gelten voraussichtlich bis 26. April 2020. Die ZB bittet die Reisenden, vor jeder Fahrt den Online-Fahrplan zu konsultieren.

Eingeschränkte Gepäckdienstleistungen

Sämtliche Gepäckdienstleistungen am Bahnhof (inklusive Gruppengepäck und Gepäck-Special) sind ab dem 19. März bis vorerst 30. April 2020 eingestellt. Tür zu Tür-Angebote sind weiterhin buchbar, es muss jedoch mit Einschränkungen gerechnet werden.

Mehr zum Thema

Zentralschweizer Corona-News vom 19. März

Das Corona-Virus hält derzeit die ganze Welt und somit auch die Zentralschweiz in Atem. Der Überblick zum sogenannten Sars-CoV-2-Virus im Zentralschweizer Live-Ticker.